Bahngesellschaften in Deutschland

Übersicht und Informationen zu allen nationalen Bahnanbietern

Bester Preis

Echtzeitvergleich

Einfache Buchung

Direkter Zugang zu über 450 Zug-, Bus und Flugpartnern

Kundenzufriedenheit

Mehr als 30 Millionen Nutzer aus über 120 Ländern

Bahngesellschaften und Bahn Vergleich in Deutschland

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Bahngesellschaften in Deutschland. Spätestens seit der gesetzlichen Auflösung des Bahnmonopols im Jahr 1994 sind speziell im Personenverkehr dutzende Bahnanbieter auf deutschen Schienen unterwegs und bieten ihre Dienste an. GoEuro bietet mit nur einer einzigen Suche Verbindungen und Tickets für die unterschiedlichen Unternehmen - und das sowohl für innerdeutsche, als auch europäische Fahrten.

Zug Berlin Hamburg

Bahn Berlin - Hamburg

Zug Köln Paris

Bahn Köln - Paris

Zug München Wien

Bahn München - Wien

Das heutige moderne Schienennetz mit seiner Vielzahl an Anbietern ist über viele jahre gewachsen: Die erste deutsche Eisenbahn nahm schon 1835 ihren Betrieb auf der Strecke Nürnberg-Fürth auf. Das Netz wurde anfangs von Privatanbietern aufgebaut, später wurden Züge verstaatlicht und entwickelten sich daher von Privat- zu Staatsbahnen. Nach der Wende schlossen sich die damalige Deutsche Bundesbahn und die Reichsbahn der DDR zur Deutschen Bahn AG zusammen, welche seither der Hauptanbieter im Nah- und Fernverkehr ist. Deutschland besitzt eines der dichtesten Schienennetze weltweit, auf dem jeden Tag ungefähr 50.000 Züge verkehren.

Bahnhof mit Zügen

Wichtige Bahngesellschaften in Deutschland

Die mit Abstand größte Bahngesellschaft in Deutschland ist die Deutsche Bahn. Der DB Fahrplan deckt den Großteil aller Nah- und Fernverkehrsstrecken mit unterschiedlichen Zugarten ab. Andere Unternehmen kümmern sich meist nur um ein kleineres Gebiet, welches sie mit Nahverkehrszügen abdecken. Einzig der HKX bietet als deutsches Unternehmen eine Fernverkehrsstrecke von Köln nach Hamburg an. Ansonsten fahren noch einige grenzüberschreitende internationale Züge in Deutschland und bieten internationale Verbindungen an.

Deutsche Bahn

Das größte deutsche Eisenbahnunternehmen ist die Deutsche Bahn AG, die sich im Besitz des Bundes befindet. Der Deutschen Bahn gehört auch der Großteil des Schienennetzes innerhalb Deutschlands. Auch die meisten Bahnhöfe sind Eigentum der Deutschen Bahn. Das Unternehmen entstand im Jahr 1994 im Zuge der Zusammenführung der Deutschen Bundesbahn der BRD und der Deutschen Reichsbahn der DDR. Die Deutsche Bahn befördert jährlich ungefähr 2 Milliarden Passagiere. Außerdem operiert das Unternehmen auch in benachbarten Ländern wie Frankreich, Österreich oder den Niederlanden. Wo und wann genau die Züge der Deutschen Bahn verkehren, kann der Bahnauskunft der DB am Bahnhof oder im Internet entnommen werden.

Zugtypen der Deutschen Bahn

Die DB setzt verschiedene Bahnarten auf ihren Strecken ein, welche sich in Komfort und benötigter Reisezeit deutlich unterscheiden. Während man in jedem Zug eine Toilette vorfindet, sind andere Angebote, wie ein Bordrestaurant oder WLAN-Zugang nur in Zügen des Intercity und des Intercity-Express zu finden. Diese Zugtypen werden ausschließlich im Fernverkehr eingesetzt und halten nur an ausgewiesenen Bahnhöfen. Andere Zugarten wie RegionalExpress und Regionalbahn hingegen werden als Zubringer- und Regionalverkehrszüge eingesetzt.

ICE der Deutschen Bahn

InterCity Express (ICE)

Der ICE ist das Aushängeschild der deutschen Bahn und bedient auf Hochgeschwindigkeitsstrecken die Fernverkehrsverbindungen. Er hält nur an ausgewählten Bahnhöfen und verfügt über den meisten Komfort.

Regionalbahn der Deutschen Bahn

InterCity (IC)

Die Züge des InterCity sind zwar nicht ganz so schnell wie die des ICE, dafür können Fahrgäste einen ähnlichen Komfort erwarten. Der IC gehört mit dem ICE zum Fernverkehr der Deutschen Bahn und legt ebenfalls längere Strecken wzischen größeren Städten zurück. Charakteristisch für die Strecken sind wenige zwischenstopps.

RegionalExpress der Deutschen Bahn

RegionalExpress (RE)

Der Regional-Express (RE) ist eine Zuggattung, die in Deutschland, Österreich , Luxemburg und der Schweiz eingesetzt wird. Bei dem Wort RegionalExress handelt es sich um eine eingetragene Schreibweise der Deutschen Bahn. Der Zug wird auf der Mittelstrecke eingesetzt und dient zum Beispiel als Zubringerzug oder Verbindung in einem Bundesland.

Regionalbahn der Deutschen Bahn

Regionalbahn (RB)

Die Regionalbahn wird im ausschließlich im Nahverkehr eingesetzt. Vom RegionalExpress unterscheidet sie sich durch kürzere Haltestellen-Abstände und -Laufwege. Hierdurch ist die Geschwingkeit des Zuges deutlich langsamer als andere Zugarten.

Weitere Bahngesellschaften in Deutschland

Die Transdev GmbH ist das größte private Personentransportunternehmen in Deutschland und bietet verschiedene Bus- und Bahnverbindungen an. Der von der damals noch Veolia genannten Gesellschaft betriebene Interconnex war der erste private Fernzug Deutschlands, musste aber Ende 2014 den Betrieb einstellen, da die Konkurrenz zu den Fernbussen zu groß wurde.

Züge von Transdev

  • NordWestBahn
  • Nord-Ostsee-Bahn
  • Bayerische Oberlandbahn
  • Bayerische Regiobahn

Bis 2011 war das Unternehmen unter dem Namen Arriva Deutschland bekannt und ist mittlerweile hinter der DB und Transdev die drittgrößte Eisenbahngesellschaft in Deutschland. Netinera wird durch die italienische Staatsbahn und einen französisch-luxemburgischen Infrastrukturfonds betrieben. Das Unternehmen ist vor allem im Norden und Osten von Deutschland, sowie rund um Mainz und Saarbrücken aktiv.

Züge von Netinera

  • Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG)
  • Metronom
  • Vogtlandbahn
  • Oberpfalzbahn
  • Alex
  • Vlexx

Der Hamburg-Köln-Express ist in Deutschland das einzige Privatunternehmen, dass auch auf der innerdeutschen Fernstrecke mit der Bahn und Fernbusanbietern konkurriert, allerdings darf man seit 2015 auch mit Tickets der Deutschen Bahn die HKX-Züge benutzen. Es wird jedoch lediglich die Strecke zwischen Köln und Hamburg und zurück angeboten. Zwischenhalte gibt es unter an unterschiedlichen Stationen rund um das Ruhrgebiet (Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Münster, Osnabrück).

Beliebte Zugverbindungen in Deutschland

Beliebte Bahnverbindungen bestehen vor allem zwischen den größten deutschen Bahnhöfen in Hamburg, München, Frankfurt am Main und Berlin. Jeden Tag steigen hier zwischen 300.000 und 450.000 Reisende ein und um. Wichtige Fernverkehrsstrecken verkehren zwischen diesen Bahnhöfen, zum Beispiel die Strecke Berlin - München. Sehr wichtig ist auch die Hochgeschwindigkeitsstrecke von Köln nach Frankfurt am Main, wo man mit Tempo 300 in einer Stunde zwischen den zwei Metropolen hin- und herfahren kann. Aber auch im regionalen Bereich gibt es vielfrequentierte Verbindungen, wie z. B. zwischen Köln und Bonn oder zwischen Berlin und Potsdam. Auch das Ruhrgebiet ist mit gut ausgelasteten Bahnstrecken durchzogen. Zudem konzentrieren sich viele regionale Verbindungen um die Metropolen des Landes herum, beispielsweise um Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München. Durch die zentrale Lage von Deutschland in Europa wird darüber hinaus auch eine Vielzahl an Verbindungen in die angrenzenden Nachbarländer angeboten.

Interessante Verbindungen für Sie