Trenitalia:Tickets, Informationen und Strecken des Anbieters

    Ausstattung

  • Steckdosen
  • Wifi
  • Imbiss
  • Mediathek
  • Klimaanlage
  • WC
  • Sitzplatzreservierung
  • Gepäck
  • Fahrradmitnahme erlaubt

 

Trenitalia-Tickets direkt bei GoEuro buchen

Trenitalia Logo GoEuro Logo
✓ Alle Italo-Tickets direkt über die GoEuro-Website oder GoEuro-App buchbar.
✓ Direktbuchung auf GoEuro auch für: Deutsche Bahn, Italo, Renfe, Alsa.
✓ Alle Tickets bequem an einem Ort verwalten.
✓ Weitere Transportunternehmen werden laufend hinzugefügt.

Transport-Bedingungen


Fahrrad

In Regional- und inneritalienischen Zügen von Trenitalia können Fahrräder kostenlos in Transportboxen oder (abhängig vom Zug) demontiert mit einem Zusatzticket für 3,50 € transportiert werden. In Regionalzügen ist das Transportieren von Fahrrädern nur erlaubt, wenn die Fahrräder andere Passagiere nicht behindern und eine Größe von 80x110x40 cm nicht überschreiten. Stehen keine Spezialwagen mit einem Fahrradsymbol zur Verfügung muss das Fahrrad demontiert und der Zusatz von 3,50 € gezahlt werden.

Haustiere

Der Transport von Katzen und andere Kleintieren in einem Behälter ist in Trenitalia-Zügen ist kostenlos, sofern die Größe des Behälters die Maße von 70x30x50 cm nicht überschreitet. Größere Hunde müssen an die Leine genommen und mit einem Maulkorb versehen werden. Für ihre Beförderung ist eine Fahrkarte 2. Klasse mit 50% Rabatt notwendig. In Regionalzügen sind während der Rushhour zwischen 7 und Uhr keine größeren Hunde erlaubt. Blindenhund reisen in allen Fällen kostenlos mit ihren Besitzern mit.

Gepäck

Gepäcktransport ist grundsätzlich kostenlos. Sie müssen jedoch problemlos im Wagen Platz finden und – wenn sie sperrig sind – die anderen Passagiere nicht stören oder das Bahnpersonal behindern.

Mehr Details

Das Trenitalia "Speciale 2x1" zum Valentinstag und für die Karnevalszeit

Romantische Ausflüge
Ziele für den Karneval

Trenitalia bietet seinen Fahrgästen für die Zeit um den Valentinstag sowie während des Karnevals jeweils einen speziellen Tarif, den "Speciale 2x1". Mit diesem Angebot können zwei Personen im Zeitraum vom 13. bis zum 18. Februar sowie vom 23. bis zum 28. Februar zusammen zum Preis von einem Ticket in den Zügen von Trenitalia fahren. Das Angebot ist an den Basis-Tarif von Trenitalia gekoppelt.

Jetzt Zugfahrt in Italien buchen

Bahn Rom - Neapel | Bahn Mailand - Venedig | Bahn Rom - Florenz | Bahn Venedig - Rom | Bahn Mailand - Rom

Über Trenitalia

Trenitalia ist eine italienische Eisenbahngesellschaft. Sie wurde im Jahr 2000 als Folge der Herauslösung des Personenverkehrs aus der Ferrovie dello Stato gegründet, die bis dahin den gesamten Schienenverkehr Italiens unter einem Dach vereint hatte. Im selben Jahr wurde der Bahnverkehr in Italien liberalisiert und der Markt für andere Anbieter geöffnet. Dennoch dauerte es bis ins Jahr 2011, bis Trenitalia ernsthafte Konkurrenz durch das Unternehmen Italo Train bekam. Dennoch verblieb der Hauptteil der erbrachten Schienenkilometer bei Trenitalia. Das Unternehmen bietet neben Nahverkehrsverbindungen, wie mit den Minuetto- und Vivalto-Zügen, auch Fernverkehrsverbindungen an. Die stromlinienförmigen Züge der Baureihe ETR 500, genannt Frecciarossa, verbinden die meisten großen italienischen Städte miteinander. Daneben arbeitet Trenitalia auch mit anderen Bahnunternehmen wie SNCF oder der Deutschen Bahn.


Trenitalia

Beliebte Strecken

Die Bahn ist in Italien eines der beliebtesten Verkehrsmittel und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Aufgrund der Geographie des Landes erstrecken sich die meisten wichtigen Verkehrswege entlang der Nord-Süd-Achse und im dichtbevölkerten Norden. Trenitalia bietet bis zu 90.000 Verbindungen an, wobei die beliebtesten Verbindung zwischen den wichtigsten italienischen Städten wie Mailand, Rom, Turin, Neapel, Venedig, Bologna und Florenz mit Hochgeschwindigkeitszügen bedient werden. Die wichtigste und zugleich längste Bahnverbindung bildet dabei die Hochgeschwindigkeitsstrecke von Turin über Mailand und Rom nach Neapel. Ebenso häufig frequentiert ist die Route von Florenz nach Rom, die Anfang der 1990er Jahre vollständig in Betrieb genommen wurde. Im Norden Italiens verlaufen wichtige Strecken zwischen Städten wie Turin, Mailand, Genua und Bologna. Die Verbindungen von und nach Venedig sind ebenfalls gut ausgebaut und vor allem bei Touristen sehr beliebt. Gleiches gilt für die Bahnstrecken in den italienischen Alpenregionen, die vor allem architektonisch und aufgrund der Landschaft sehenswert sind. Eine der wichtigsten internationalen Verbindungen von Trenitalia stellt die Route nach Frankreich dar, welche Mailand mit Paris verbindet.

Beliebte Bahnverbindungen mit Trenitalia


Trenitalia-Fahrplan und Tickets mit GoEuro

Über GoEuro können Sie in Italien (sowie vereinzelt auch in Frankreich) mit Trenitalia reisen. Dank unserer Suchmaschine finden Sie einfach und schnell alle Bahnverbindungen zwischen zwei Orten sowie alle Abfahrzeiten von Trenitalia-Zügen. Außerdem können Sie die Angebote des Unternehmens vergleichen und die Reise-Lösung wählen, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Trenitalia-Tickets können über die GoEuro-Website oder unsere App einfach und sicher gekauft werden.

PayPal

Jetzt auch mit PayPal buchen!

Beim Kauf von Fahrkarten über GoEuro akzeptieren wir jetzt auch PayPayl! Trenitalia-Tickets können bei uns aber auch per Kredit- oder Debitkarte gekauft werden.

Serviceleistungen

Regionalzüge sind aufgrund der Tatsache, dass sie von den Passagieren meist nur für kurze Reisen genutzt wird, eher einfach ausgestattet. Die Fernzüge verfügen in der Regel über Sanitäranlagen und größere Sitzabstände. Die Hochgeschwindigkeitszüge sind wie in den meisten Ländern auch in Italien das Aushängeschild der Bahngesellschaften. Sie bieten den Fahrgästen insgesamt bis zu vier verschiedene Beförderungsklassen: Standard, Premium, Business und Executive. Zudem verfügen sie über einen Speisewagen samt Bar. Für Informationen über Verbindungen und Fahrpläne stehen an vielen Bahnhöfen Schalter von Trenitalia zur Verfügung.

 

 

Ticketarten

Die Tickets für die Züge von Trenitalia unterteilen sich in drei Kategorien: Base, Economy und Super Economy. Die Unterschiede liegen in erster Linie beim Preis, äußern sich dadurch aber auch in Bereichen wie der Höhe von Umtausch- oder Stornogebühren. Neben den Standardtickets, wie einer Einzelfahrt, gibt es verschiedene Angebote. So werden Fahrten z. B. günstiger, wenn man die Hin- und Rückfahrt für den selben Tag bucht. Für kleinere Ausflüge eignet sich das Wochenendticket. Andere Angebote sind unter anderem das Familienticket und das Gruppenticket. Für Jugendliche gibt es das Green Card- und für Senioren das Silver Card-Angebot, mit denen man verschiedene Vergünstigungen in Anspruch nehmen kann.

Smart-Tickets

Auf ausgesuchten Strecken bietet Trenitalia eine begrenzte Zahl von besonders günstigen Smart-Tickets an. Diese werden bis zu 14 Tage vor der Abreise angeboten und können weder umgetauscht noch rückvergütet werden. Mit Smart-Tickets sind beispielsweise Fahrten von Italien nach Nizza und Marseille ab 15 €, in die Schweiz ab 19 € oder nach München ab 29 € möglich. Smart Tickets können auch über GoEuro gebucht werden.

Weitere wichtige Bahngesellschaften in Europa

Hochgeschwindigkeitszüge von Trenitalia - Frecciarossa und Frecciargento

Die Hochgeschwindigkeitszüge von Trenitalia heißen Frecciarossa und sind mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h unterwegs. Sie werden vor allem auf den Hauptachsen des italienischen Schienensystems eingesetzt. Mit bis zu 250 km/h sind die Frecciargento-Züge immer noch schnell unterwegs und und decken zudem mehr Strecken ab. Auf unserer Karte werden die Frecciarossa-Verbindungen durch rote Linien angezeigt, während die Frecciargento-Züge gelb markiert sind.

Mehr Informationen über Hochgeschwindigkeitszüge und darüber, wie Frecciarossa und Frecciargento im internationalen Vergleich abschneiden, gibt es übrigens auf dieser Seite mit der Rangliste der Hochgeschwindigkeitszüge.



Alle Rechte vorbehalten: Die Karte kann geteilt werden. Bitte dabei GoEuro in den Credits angeben.

 

Die wichtigsten Bahnhöfe von Trenitalia

Die wichtigsten Bahnhöfe von Trenitalia bilden gleichzeitig auch die wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des italienischen Schienennetztes:

Stazione di Roma Termini

Rom Termini, 480.000 Besucher pro Tag

Stazione di Milano Centrale

Mailand Hauptbahnhof, 320.000 Besucher pro Tag

Stazione di Torino Porta Nuova

Turin Porta Nuova, 190.000 Besucher pro Tag

Alle großen Bahnhöfe verfügen über folgende Ausstattung und Dienstleistungen:

  • Gepäckaufbewahrung
  • Fundbüro
  • Tickets am Schalter und am Automaten
  • Warteräume
  • Toiletten
  • Einkaufsmöglichkeiten
  • Bars und Restaurants
  • Bank und Geldwechsel
  • Erste-Hilfe
  • Polizei
  • Anschluss an den Öffentlichen Verkehr
  • Post (nicht in Turin Porta Nuova)

Zugang zu den Schienen

In den Bahnhöfen von Milano Centrale, Rom Termini und Santa Maria Novella in Florenz müssen die Passagiere auf dem Weg zu den Zügen Barrieren passieren und dort ihre Fahrkarte per Strichcode-Scanner oder durch das Personal kontrollieren lassen. Durch diesen Vorgang soll die Servicequalität verbessert und die Sicherheit der Passagiere erhöht werden.

Züge von Trenitalia

Der Frecciarossa ist der schnellste Zug von Trenitalia und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Die traditionelle Frecciarossa, die ETR 500, bietet täglich schnelle Verbindungen zwischen fünfzehn italienischen Städten, darunter Mailand, Rom, Bologna, Florenz, Neapel und Turin. Daneben fährt die Frecciarossa ETR 1000 auf der Strecke Neapel-Rom-Mailand-Turin mit einem Zwischenstopp in Reggio Emila AV mit 28 Verbindungen pro Tag. Alle Frecciarossa verfügen über Wi-Fi, WC, Strom, Klimaanlage, viel Gepäckraum, Restaurant und Bar sowie über Plätze für Behinderte.

Der zweite Hochgeschwindigkeitszug von Trenitalia, der Frecciargento, kann eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen. Er verkehrt vor allem auf Strecken von Rom in den Nordosten und Südosten von Italien mit insgesamt 57 Verbindungen pro Tag, sowie auch von Rom nach Bozen. Der Frecciargento verfügt über einen Speisewagen, Steckdosen an jedem Sitzplatz, Wi-Fi, Klimaanlage, Gepäckraum, Toiletten und reservierte Plätze für Behinderte.

Der Frecciabianca ist der dritte Zugtyp innerhalb der Frecce-Serie von Trenitalia. Er bedient klassische Verbindungen zwischen den Städten Mailand, Turin, Genua, Udine, Triest, Venedig und verschiedenen Orten an der Adria. Insgesamt gibt es 86 Verbindungen pro Tag, einschließlich der Linie Milano–Ancona . Der Frecciabianca verfügt über geräumige Sessel, Sitze für Rollstühle, Steckdosen an jedem Sitzplatz, Toiletten und Platz für großes Gepäck.

Der Intercity ist ein Mittelding zwischen Hochgeschwindigkeits- und Nahverkehrszügen und verbindet rund 200 große und mittelgroße Städte von Nord- nach Süditalien. Die Züge sind mit Klimaanlage, Toiletten und einige Behindertensitzplätzen ausgestattet. Die Intercity-Nachtzüge verbinden Städte, die sehr weit voneinander entfernt liegen und sind so ausgestattet, dass sie den Passagieren eine möglichst komfortabele Nachtruhe im Zug ermöglichen. Im Nahverkehr gibt es daneben noch die Regionalzüge, die vor allem von Pendlern und Studenten benutzt werden. Sie bieten Verbindungen zu kleineren Orten in allen Regionen Italiens. Das Nahverkehrs-Netz wird von Trenitalia im Einvernehmen mit regionalen Transport-Unternehmen betrieben.

Trenitalia Sparpreise und Rabatte

Trenitalia-Tickets für Kinder und Jugendliche

Kinder im Alter von 4 Jahren fahren kostenlos mit einem Erwachsenen, haben aber kein zwingendes Recht auf einen eigenen Sitz. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre bekommen einen Preisnachlass von 30% bzw. 50% (abhängig von der gewählten Strecke).

Trenitalia Preisklassen

Das Trenitalia-Angebot besteht aus drei Ticketarten:

Trenitalia Angebote

Alles diese Trenitalia-Angebote können Sie auch über GoEuro nutzen:

Cartafreccia und Cartafreccia Special

Cartafreccia:das Treueprogramm von Trenitalia. Mit der Karte können Punkte gesammelt werden, um Rabatte, kostenlose Tickets oder andere Prämien von Trenitalia zu bekommen.

Cartafreccia Special: Das Spezialangebot für alle Personen, die schon im Cartafreccia-Programm teilnehmen. Bis zu zwei Tage vor der Abfahrt gibt es auf Zugtickets für Frecce- und Intercity-Züge die dienstags, mittwochs und donnerstags zwischen 11.00 und 14.00 Uhr fahren, einen Rabatt von 50% auf den Ticketpreis.