17. Juni 2014

“Unpacking Travel” ist unser Wochenrückblick auf die Reisewelt. News zur Reise- und Transportbranche, Reiseblogs und die Beiträge der Reiseredaktionen finden hier noch einmal Beachtung. Unser Wochenrückblick bringt etwas Übersicht in die neusten Trends und Ereignisse rund um die Themen “Transport und Reisen”.

Kalenderwoche 25. Wir haben uns von zwei spannenden EURO-Duellen am Freitag- und Montagabend erholt und gratulieren unseren niederländischen Nachbarn: Gefeliciteerd! (Und ganz nebenbei natürlich auch ein bescheidenes Lob an unsere Bomben-Nationalelf!) Heftigen Sturm gab es nicht nur auf den Fußballfeldern in Brasilien, sondern auch in Westdeutschland. Dort sorgten die Schäden eines heftigen Gewitters im Linien-, Reise- und Nahverkehr für totalen Stillstand. Einen Nachtrag gibt es zudem zum Thema Liebesschlösser in Paris: Die Stadt musste die Ponts des Arts von einigen Tonnen der Last befreien und entfernte die Geländer sowie zahlreiche Liebesschlösser… Auf das die Liebe in Paris auch ohne Schlösser weiter lebt!

Einsamkeit auf Reisen

Nicht nur wir haben uns kürzlich gemeinsam mit Carina Herrmann von Pinkcompass mit dem Alleinreisen beschäftigt, auch ein neuer Youtube-Star ist letzte Woche unter diesen Umständen geboren worden: Richard Dunn strandete nachts am Flughafen von Las Vegas – mutterseelenallein. Dieses Erlebnis verarbeitete er in einem kultwürdigen Video zu einem Song von Céline Dion, die ihn daraufhin spontan zu sich auf ihre Toilette einlud. Solltet auch ihr einmal in diese oder eine ähnliche Situation geraten, gibt es hier ein paar Tipps von Eva, um die Zeit sinnvoll zu nutzen. Wer zudem Angst vor Einsamkeit auf Alleinreisen hat, sollte sich unbedingt diesen schönen Beitrag von Weltnomade Florian zu Gemüte führen. Hier wird erklärt, wie man lernt, Zeit mit sich selbst zu verbringen und wie das auf Alleinreisen von Nutzen sein kann.

Kurioses aus der Reisewelt

Ein 5-Sterne-Luxushotel an der Côte d’Azur beherbergte kürzlich einen ganz besonderen Gast im Hotelpool: Einen waschechten Seelöwen. Das Tier hatte sich nicht etwa dorthin verirrt, es gehörte einem Gast. Anlass genug für die Luxushotels der Welt, auch Haustieren – Seelöwen wie Hunden – den Aufenthalt im Haus möglichst luxuriös zu gestalten. Inklusive Room Service und eigenem Wellnessprogramm für Vierbeiner. Zudem versuchte man sich bei der FAZ in der letzten Woche auf einer virtuellen Reise nach Los Santos, in dem Videospiel GTA 5. Hier ist der (doch recht überraschende) Reisebericht zu lesen. Auf einen kuriosen Beruf stieß man in Südafrika: Hier gibt es die so genannten Walschreier, die mit ihren Rufen allerdings nicht die riesigen Meeressäuger anlocken, sondern die Touristen, die vorbeiziehende Wale nicht verpassen dürfen. Wer selbst einmal nach Walen tauchen will, für den hat Carina die richtigen Tipps parat.

Schöner Reisen

Eine wahrhaft schöne Liebeserklärung an das Reisen landete in der letzten Woche auf Reisedepeschen, Jennifer und Peter haben 61 Erkenntnisse ihrer Weltreise aufgelistet. Dort haben wir auch viele Lieblingszitate der Woche gefunden, hier ist eines davon:

Es gibt tausend Gründe, etwas nicht zu tun. Ein Grund allein reicht, tausend Dinge zu tun.

Elf Gründe, einen noch besseren Sommer zu verbringen, gibt es auch auf Melas Summer Bucketlist, auf der wir uns gerne dem ein oder anderen Punkt anschließen. Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten Reisedestination für den Sommer seid, gibt es hier im Weltreiseforum einen sehr nützlichen Beitrag, der weiterhelfen könnte. Weitere Reisetipps kamen in der letzten Woche aus Amerika: Die kalifornische Perle San Francisco, quasi das Berlin Amerikas, und 10 Dinge, die einen Urlaub in Miami noch schöner machen.

 

Gefällt Dir unser wöchentliches Format “Unpacking Travel”? Dann lass es uns wissen! Ein Link, ein Like, ein Retweet, eine kleine Geste halt, dass man weiß es gefällt oder gefällt nicht. Oder vielleicht hast du Vorschläge was man noch verbessern kann, Anmerkungen jeder Art. Schreib uns einfach auf Facebook.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn