10. Februar 2014

“Unpacking Travel” ist unser Wochenrückblick auf die Reisewelt. News zur Reise- und Transportbranche, Reiseblogs und die Beiträge der Reiseredaktionen finden hier noch einmal Beachtung. Unser Wochenrückblick bringt etwas Übersicht in die neusten Trends und Ereignisse rund um die Themen “Transport und Reisen”.

Kalenderwoche 7.  Olympia hat begonnen und irgendwie ist das für mich nicht so interessant. Nachdem im Vorfeld so viel über Politik, Terror und Boykott diskutiert worden ist, habe ich das Gefühl, die sportlichen Leistungen seien eher von sekundärem Interesse bei diesen Olympischen Spielen. Spiegel Online macht einen Roadtrip nach Sotschi um “das wahre Russland” zu finden, die Zeit hat einen etwas zu kurzen Gastartikel über die endlosen Zugfahrten durch Mütterchen Russland. Jo Igele Reiseblog stellt seinen Reisebloggerfreunden die Frage ob man in Krisengebiete reisen dürfe: Ja darf man! Wenn man sonst schon alles gesehen hat, braucht man irgendwann härteres Zeug. Die SailingConductors haben inzwischen fast alles gesehen (und dürften demnach auch in Krisengebiete reisen). Die beiden Tontechniker segeln durch die Welt und sammeln dabei fleißig World Music. Der Sonntagsspaziergang mit einem Bericht über Djenne. Jedes mal im April werden die Schäden, die die Regenzeit an der Großen Moschee von Djenne hinterlassen hat, im Rahmen eines Festivals von allen Bewohnern der Stadt wieder ausgebessert und dass seit fast 1000 Jahren.

Und die Überschrift der Woche? Auch hier bleiben wir bei Sotschi. Spiegel Online, einsamer Champion der Überschriften, berichtet:

Sotschis “Toiletten-Gate”: Das Klo und der Shitstorm

Nicht nur, dass “Klo” und “Shitstorm” auf jedweder Bedeutungsebene eine gute Figur machen, die Überschrift vermittelt sofort das Gefühl einer tiefgreifenden Wahrheit auf der Spur zu sein. “Der Mann und das Meer” bewegt sich auf einem vergleichbaren Niveau. Die Watergate Anspielung ist nett, aber hätte nicht in der Überschrift vorkommen müssen; zu konstruiert, zu überladen und ein wenig fühle ich mich als Leser angegriffen. Scheint es doch zu bedeuten, dass man mir nicht zutraut, die Größe der eigentlichen Überschrift zu erfassen – und trotzdem: good Job!

Die Reiseblogger sind Sotschi bisher größtenteils ferngeblieben. Dennoch, auch abseits der surrealen Olympiastätte bleibt die Welt nicht stehen. Ich habe diese Woche erfahren, dass Freddy Mercury aus Stone Town kommt, einer schnuckeligen Touristenstadt auf Sansibar. Ich habe endlich mal wieder neue Blogs gefunden, die mir gut gefallen. Markus wird auf UndFort.de über seine Reisen während seines Sabbaticals schreiben und Hanna Silbermayr ist mal wieder mit einem ihrer Artikel auf Reisedepeschen vertreten – aber erst diese Woche bin ich auf ihren eigenen Blog aufmerksam geworden, wo sie viele schöne Erlebnisse und Geschichten aus ihrem journalistischen Einsatzgebiet in Latein-Amerika schildert. Die Illustrationen und die Vermeidung von Namen, lassen die Geschichten ein bisschen archetypisch erscheinen, eine Geschichte wie man sie am Lagerfeuer erzählt, eine Geschichte wie sie sich im Lauf von Raum und Zeit immer wieder wiederholt.

Dazu das Zitat der Woche – anlässlich der Winterspiele ein Russe :

“Wo Inhalt ist, fügen sich die Formen von selbst.”

– Leo Tolstoi,Tagebücher, 1896

Das kann man als Beipflichtung oder Widerspruch verstehen zu dem was oben geschrieben wurde, wichtig ist nur, dass man sich das Zitat merkt und es an anderer Stelle rezitieren kann. Passende Zitate bringen Bonuspunkte!

An dieser Stelle möchte ich auch auf Oskar Klaren verweisen, der sich momentan auf einer längeren Wanderung befindet. Er ist vor einigen Monaten in Oslo aufgebrochen, und hält sich derzeit kurz vor Valencia auf. In den nächsten Wochen wird er dann seine Endstation Tangier erreichen – und ca. 4500 km zu Fuß zurückgelegt haben. Diese Woche erscheint ein Interview mit ihm auf unserem Blog. Eine besondere Leistung anderer Art erbrachte Jens Nissen, der mit dem virtuellen Lego-Builder von Google sein Hotel nachgebaut hat.

Unser Interview mit Stefan Matthiessen von exTRAVELganza ist eigentlich recht lesenswert. Außerdem ist diese Musik voll schön. Eine voll schöne Woche wünsche ich allen!

Gefällt dir unser neues wöchentliches Format “Unpacking Travel”? Dann lass es uns wissen! Oder vielleicht hast du Vorschläge was man noch verbessern kann, Anmerkungen jeder Art. Finde uns auf Twitter @GoEuro oder mit dem Hashtag #unpackingtravel.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn