11. November 2013

“Unpacking Travel” ist unser Wochenrückblick auf die Reisewelt. News zur Reise- und Transportbranche, Reiseblogs und die Beiträge der Reiseredaktionen finden hier noch einmal Beachtung. Unser Wochenrückblick bringt etwas Übersicht in die neusten Trends und Ereignisse Rund um die Themen “Transport und Reisen”.

Kalenderwoche 47. Die Reisewelt schläft nicht. Das sieht man an dem Wusel auf Reiseangebotsseiten wie Urlaubspiraten oder Urlaubsrebell. Günstige Flüge nach Kenia und eine ziemliche nette Aktion von FlixBus erregen die Gemüter. Wer kann da noch schlafen?

Endlich wieder schlafen können bald vielleicht die Anwohner des Heathrow Airports in London. Ein neuer, größerer Flughafen soll her – mit Landebahnen auf einer künstlichen Insel! Spannend. In einem Gastbeitrag habe ich diese Woche über eine andere Insel geschrieben… naja Halbinsel, okay. In doppelter Hinsicht schlaflos war Susi von Black Dots White Spots. Einmal, weil sie in Erinnerungen schwelgt, jetzt wo sich das Lichtfest wieder jährt und andererseits, weil bei diesem Fest kein Mensch schlafen kann.

Die lassen den Himmel brennen – Verrückt

Dass der Laptop und das Smartphone uns bald noch mehr Schlaf rauben beim Reisen, steht seit heute fest. Ruhig schlafen hingegen kann man bald wieder im Eishotel in Schweden. Auf Druck der Behörden bauen sie dort endlich Brandmelder ein. Homosexuelle dürfen jetzt nicht nur auf Hawaii schlafen, sondern dort auch heiraten. Die Insel verspricht sich davon wieder mehr Besucher. Und als ob Spiegel Online jetzt nicht schon genug wichtige Dinge verkündet hätte: es gibt Cafés in Paris, in denen nur noch schöne Menschen einen Fensterplatz bekommen. Diese Frechheit kann einen wirklich wachhalten, wenn man Nachts so darliegt und eigentlich einschlummern mag.

Das Ende der Welt hat begonnen

Garantiert nichts für schwache Nerven ist die Prophezeiung der FAZ-Apokalyptiker. Der Weltuntergang hat in Toronto am Flughafen begonnen. Nach dieser ganzen Aufregung habe ich mich beim Sonntagsspaziergang des Deutschlandfunks etwas entspannen wollen. Normalerweise geht es da um irgendwelche Wanderwege in Schweden – mit tiefenentspannten Sprecherstimmen. Aber was ist heute noch normal. Mich haben Sterne, Schnaps und Hippies erwartet, Strandräuber und Goldgräber

ein kleiner Trost wäre es, einen dieser Adventskalender zu gewinnen, gespickt mit Süßigkeiten aus der ganzen Welt. Egal, ich hab mir jetzt erstmal Urlaub genommen um mich von der rasanten Woche zu erholen. Vielleicht sieht man sich ja in Wales?

Die englische Version von Unpacking Travel setzt den Fokus auf die angelsächsische Reisewelt und enthält weitere interessante Artikel, Links und Nachrichten der letzten Woche.

Gefällt dir unser neues wöchentliches Format “Unpacking Travel”? Dann lass es uns wissen! Oder vielleicht hast du Vorschläge was man noch verbessern kann, Anmerkungen jeder Art. Finde uns auf Twitter @GoEuro oder mit dem Hashtag #unpackingtravel.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn