Die ungarische Hauptstadt Budapest ist als Donauperle bekannt. Hier sprüht das Leben und es gibt viel zu entdecken. Das berühmte Parlamentsgebäude, die heißen Thermen in mitten der Stadt, die Altstadt, die Liste, an Sehenswürdigkeiten ist lang. Doch was schreit nur so nach Budapest und sollte man auf gar keinen Fall verpassen? Wir haben für dich die Top 5 der tollsten budapester Sehenswürdigkeiten zusammengetragen, damit deine Reise nach Budapest unvergesslich wird.

1. Die Széchenyi Therme

what to do in budapest

Budapest ist bekannt für seine Thermen und Spas. Daher ist ein Besuch in einer der Bäder ein Muss. Dabei kann man herrlich entspannen und die ungarische Tradition hautnah erleben. In der ungarischen Hauptstadt gibt es mehr Thermen als Finger an einer Hand, da fällt die Entscheidung in welches man geht nicht wirklich leicht. Eine der schönsten und bekannstesten ist jedoch die Széchenyi Therme. Hier kann man vor der Kulisse des gelben Gebäudes aus Kaiserzeiten planschen und die Seele baumeln lassen. Erholung pur!

Hier findest du die Széchenyi Therme:
Állatherti krt. 9-11, HR-1146 Budapest, Öffnungszeiten: täglich 06:00-22:00 Uhr

Die Széchenyi Therme ist nicht das Richtige für dich? Vielleicht gefallen dir diese Bäder besser:

Gellért Bad, Kelentiegyi út. 4, HR-1118 Budapest, Öffnungszeiten: täglich 06:00-20:00 Uhr
Király Bad, Fó u. 84, HR-1027 Budapest, Öffnungszeiten: täglich 09:00-21:00 Uhr

2. Die tollen Fotomotive

what to do in budapest

Das ungarische Parlamentsgebäude in Budapest ist eines der Wahrzeichen der Stadt und weltweit bekannt. Dank seiner Lage direkt an der Donau bietet das Parlament immer ein tolles Motiv für Urlaubsbilder – egal ob Tag oder Nacht. Unser Tipp: Am schönsten ist das Gebäude bei Sonnenuntergang, denn dann spiegelt sich die untergehende Sonne im Wasser und haucht alles in eine mystische Atmosphäre.
Von der Fischerbastei hat man einen herrlichen Blick über die ganze Stadt und ist ebenfalls ein schönes Motiv für ein oder mehrere Urlaubsbilder.

So kommst du zu unseren Lieblingsorten für tolle Urlaubsbilder:

Parlamentsgebäude, Kossuth Lajos tér 1-3, HR-1055 Budapest, Öffnungszeiten: Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr, Sa/So 08:00-16:00 Uhr
Fischerbastei, Szentháromság tér, HR-1014 Budapest, Öffnungszeiten: täglich 09:00-23:00 Uhr

3. Die Ruinenkneipen

what to do in budapest

Was von außen aussieht wie verlassene Fabrikhallen oder ein verramschtes Gebäude, sind in Wirklichkeit echte Geheimtipps im Budapester Nachtleben. Das ehemalige Judenviertel verfiel mehr und mehr bis sich ein paar mutige Budapester der verlassenen Häuser annahmen und ihnen wieder Leben eingehaucht haben. Hinter Bretterverschlägen und brockelnden Putz verbergen sich nun die hippsten Bars und kreative Cafés der Stadt. Jemand ein Bier in einem alten Trabi? Dann ab nach Budapest.

Hier findest du unsere 3 Highlights in Sachen Ruinenkneipen:

Corvintetö, Blaha Luzja tér 1-2, HR-1085 Budapest, Öffnungszeiten: Mi-Sa 21:00-06:00 Uhr
Szimpla Kert, Kazinczy u. 14, HR-1075 Budapest, Öffnungszeiten: Mo-Sa 12:00-04:00 Uhr, So 09:00-05:00 Uhr
Csendes Létterem, Ferenczy István u. 5, HR-1053 Budapest, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-02:00 Uhr, Sa 14:00-02:00 Uhr, So 14:00-01:00 Uhr

4. Eine Fahrt mit der alten Tram

what to do in budapest

Die Tram in Budapest ist nach eine der ältesten Straßenbahnen Europas. Die Linie 1 des Budapester Verkehrsbetriebe zählt sogar zum UNESCO Kulturerbe. Mit dieser fährt man durch malerische Ecken Budapests. Aber nicht nur eine Fahrt mit der Linie 1 zeigt einem die Schönheit Budapest. Die Linie 2 ist wohl eine der bekanntesten Tramlinien. Sie fährt entlang des Donauufers und erlaubt eine Stadtrundfahrt mit allen wichtigen Punkten der Stadt wie zum Beispiel dem herrlichen Blick von der Kettenbrücke. Auch die Linien 4 und 6 bieten eine tolle Stadtrundfahrt mit tollen Orten zum entdecken. Daher ist eine Fahrt in den alten Zügen ein Muss bei jeder Reise nach Budapest.

Hier kannst du in die alten Tramlinien einsteigen:

Linie 1: Vörösmarty tér (Finanzministerium) – Deák Ferenc tér (Rathaus) – Bajcsy – Zsilinszky út (Sankt Stephen-Basilika) – Opera (ungarische Staatsoper) – Oktogon (Theater) – Vörösmarty utca (House of Terror) – Kodály körönd – BAjza utca – Hosök tere (Kunstmuseum) – Széchenyi fürdo (Szechenyi Therme, Zoo, Botanischer Garten) – Mexikói út
Linie 2: Déli pályaudvar – Széll Kálmán tér (Postpalast) – Batthyány tér – Kossuth Lajos tér (ungarisches Parlament, ethnographisches Museum) – Deák Ferenc tér (Rathaus, Sankt Stephen-Basilika) – Astoria (Dohány Straßen Synagoge) – Blaha Lujza tér – KEleti pályaudvar – Puskás Ferenc Stadion (Sport-Stadien) – Pillangó utca (Kincsem Park) – Örs vezér tere

5. Das Essen

what to do in budapest

Ein weiterer Punkt, den man in Budapest auf keinen Fall verpassen darf, ist das ungarische Essen. Allein schon die auch bei uns allseits bekannten Speisen wie Gulasch und Langos werden hier auf ein ganz anderes Level an Köstlichkeit gehoben. Diese kann man an fast jeder Ecke für wenig Geld erstehen. Probieren sollte man definitiv auch Gyümölcslé (eine Art Obstsuppe), Dobostorte (Schichttorte aus Schokocreme und Zuckerguss), Pogatschen und Halászlé (scharfe Fischsuppe).

Hier unsere Adressen für die besten Gerichte Budapests:

Gulasch und Halászlé im Paprika: Dozsa Gyoergy ut 72, HR-1071 Budapest
Langos im Retró Büfé: Kis Salétrom u. 2, HR-1085 Budapest
Gyümölcslé im Juicy: Dob utca 22, HR-1074 Budapest
Dobostorte im Fröhlich Cukrászda: Dob utca 22, HR-1072 Budapest

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn