Die schönsten deutschen Radwege

Wer einmal längere Zeit mit dem Fahrrad auf einer Radreise unterwegs war, der weiß, welcher Zauber im Reisen auf zwei Rädern liegt. Der Umwelt auf einmal ganz nah, bestimmt man völlig frei von Zwängen sein eigenes Tempo und entdeckt dabei am Wegesrand oft so viel mehr als manch anderer Urlauber. Zeit scheint auf einmal relativ, man rollt einfach drauflos und genießt, und wann man ankommt, wird bei den Radtouren nebensächlich. Der Frühling steht vor der Tür und die Räder können nun langsam für die nächste Radtour fit gemacht werden. In Deutschland gibt es besonders viele Radwege, die sich für Ihre nächste Radreise eignen. GoEuro ist für Sie durchs Land gestrampelt und präsentiert Ihnen zehn besonders schöne Fahrradwege in Deutschland für die nächste Radreise. Um die Radtour optimal zu planen, lohnt sich außerdem ein Blick in unsere 10 Tipps für lange Radtouren.

Karte Radwege in Deutschland


Die schönsten Radtouren
durch Deutschland


Bevor wir allerdings starten, sollten Sie noch wissen, wie Sie Ihr Fahrrad am besten mit Bus und Bahn transportieren können. Verschiedene Fernbusanbieter nehmen gerne Ihr Rad mit, die genauen Konditionen können Sie bequem unserem Artikel zu Fernbusreisen entnehmen. Welche Bedingungen für Bahnreisen gelten, sehen Sie hier. Jetzt aber raus mit Ihnen, und viel Spaß auf den vielseitigen Radwegen Deutschlands.

Weser-Radweg

Weser-Radweg

Durch sechs verschiedene nordische Regionen führt dieser malerische Radweg vom Weserbergland bis an die Nordsee. Auf 500 km warten Städte wie Cuxhaven, Bad Oyenhausen und Bremen, sowie absolute Naturhighlights entlang des Flusses, zum Beispiel die Wesermarsch oder das sogenannte Cuxland mit seinen traumhaften Stränden. Bestaunen Sie die Schiffe im Bremer Hafen wie in Bremerhaven, oder machen Sie auf der Radreise einen Abstecher nach Helgoland und sichten mit etwas Glück die Seehunde. Ob allein oder mit der ganzen Familie, dieser ehrliche Radweg erfrischt einfach jeden.


  • Etappen: Die offizielle Webseite des Weser-Radweges teilt die Strecke in 15 bequeme Etappen auf
  • Highlights: Die Strände von Cuxland, das Weserbergland, Fahrten mit dem Schiff sowie die Überquerung der Weser per Fähre. Eine Übersicht der verschiedenen Fähren wie ihrer Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite des Weser-Radweges
  • Geheimtipp: Im Cuxland gibt es die sogenannten Melkhüs, in denen man frische regionale Milchprodukte kaufen kann. Eine Übersicht finden Sie auf der Radweg-Webseite
  • Familienfreundlichkeit: Flache Landschaften ohne nennenswerte Steigungen, daher geeignet für Familien-Radreisen. E-Bike-Verleih für alle, die die Tour mit einem normalen Fahrrad nicht bewältigen können
  • Achtung: Keine Hindernisse oder Schwierigkeiten gefunden - freie Fahrt ins Abenteuer

Elbe-Radweg

Elbe-Radweg

Keiner ist so beliebt wie er – der Elbe-Radweg wurde 2014 von den Kunden des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) zum 10. Mal in Folge zum besten „deutschen“ Radweg gewählt. Kein Wunder, auf der Strecke vom Elberadweg gibt es gerade einmal einen maximalen Höhenunterschied von 150 m, und man durchquert von Bad Schandau an der Grenze zu Tschechien bis nach Cuxhaven sieben Bundesländer. Städte wie Hamburg, Meißen und Dresden kommt man genauso nahe wie einigen Naturhighlights wie dem Elbsandsteingebirge oder dem UNESCO-Biosphären-Reservat „Flusslandschaft Elbe“. Die Radtour vom Elberadweg lässt sich problemlos in beliebig viele Tagesetappen einteilen, der Einstieg in die Strecke ist aufgrund hervorragender Ausschilderung auch in jeder anderen Stadt auf dem Elberadweg möglich. Aufgrund der einfachen Befahrbarkeit und auch der vielen Gaststätten unterwegs ist der Weg für Radfahrer jeden Alters und Erfahrungsniveaus geeignet, ebenso für Familien mit Kindern.


  • Etappen: Die offizielle Webseite des Elberadweges empfiehlt eine Unterteilung der Strecke in 15 Etappen, wobei man insgesamt eine Strecke von etwa 860 km zurücklegt
  • Highlights: Städtische Höhepunkte sind die Hansestadt Hamburg, die Lutherstadt Wittenberg sowie die sächsischen Perlen Meißen und Dresden. Zwischen Dessau-Roßlau und Lauenburg zieht sich zudem über 400 km das UNESCO-Biosphären-Reservat „Flusslandschaft Elbe“ - von Sachsen-Anhalt durch Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern bis nach Schleswig-Holstein. Mit etwas Glück kann man auf der Radreise Biber, Kormorane, Fischadler, Störche und viele andere Tiere beobachten
  • Geheimtipp: Tauschen Sie auf dem Elberadweg doch in Sachsen-Anhalt mal Ihr Rad gegen ein Boot, denn hier gibt es viele Anlegestellen und Anbieter wassertouristischer Leistungen. Auf der "Sächsischen Weinstraße" nahe Dresden lässt es sich zudem bei einem Wein herrlich Pause machen
  • Familienfreundlichkeit: 100 Prozent, denn der Elberadweg ist in viele kleine Etappen von maximal 92 km unterteilt, die sich aber wiederum jeweils durch zahlreiche Zwischenstopps erleichtern lassen - Unterkünfte für die ganze Familie gibt es ebenfalls. Zudem maximal 150 m Höhenunterschied.
  • Achtung: Auf dem Elberadweg hinter Hitzacker gibt es linkselbisch einige heftige Steigungen, die sogenannten Elbhöhen, bei denen man sich nicht schämen muss, mal kurz abzusteigen und zu schieben. Auf der rechten Seite des Flusses kann man sie aber sogar umfahren

Donau-Radweg

Donau-Radweg

Von ihrer Quelle in Donaueschingen bis zu ihrer Mündung am Schwarzen Meer in Komaron durchquert die Donau auf einer Strecke von ca. 2850 Kilometern acht Länder, nämlich Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien. Bei den Kunden des ADFC zählt der Donau-Radweg deshalb auch zu den 10 beliebtesten Radreisen in Deutschland. Der deutsche Teil der Radreise vom Donauradweg führt von Donaueschingen nach Passau, das ist immerhin auch schon ein Weg von etwa 610 Kilometern. Die landschaftliche Vielfalt, die vielen Sehenswürdigkeiten und die berühmten Städte wie Passau, Ulm und Regensburg machen den Reiz der Radtour aus, auf der auch einige Naturschutzgebiete liegen. Der Donauradweg ist in Teilen anspruchsvoll, jedoch zum größten Teil für alle Niveaustufen wie auch Familien mit Kindern geeignet.


  • Etappen: Die Seite "Velo Touring" teilt die Strecke in 10 Etappen auf, von denen die längste gerade einmal 66 km beträgt
  • Highlights: Das Weltnaturerbe Donauenge sowie das Kloster Weltenburg, das bereits seit ca. 620 n. Chr. existiert, liegen beide zwischen Kelheim und Regensburg. Regensburg selbst ist UNESCO-Weltkulturerbe und wartet mit fast 1000 Denkmälern auf. Naturhighlights auf dem Donauradweg sind die Fränkische und die Schwäbische Alb, das Donauried und der Schwarzwald
  • Geheimtipp: Einige Veranstalter bieten kombinierte Fahrrad- und Schiffstouren an.
  • Familienfreundlichkeit: Die deutsche Route des Fahrradwegs verläuft familienfreundlich und mit wenig Steigungen. Die Oberflächen sind nur zum Teil asphaltiert, aber trotzdem meist gut befahrbar.
  • Achtung: Die Beschilderung wird gerade in manchen Abschnitten verbessert, daher genau auf den richtigen Weg achten. In Richtung Passau fällt der Fahrradweg um fast 400 Höhenmeter ab und auch sonst sind keine nennenswerten Steigungen auf dem deutschen Teil vom Donauradweg zu erwarten.

Saaleradweg

Saale-Radweg

Wer Deutschland richtig kennen lernen möchte,sollte eine Radtour auf dem Saaleradweg planen. Auf 403 km locken neben beeindruckenden Natur-Erlebnissen wie der Saale an sich tiefe Wälder und scheinbar endlose Felder. Daneben gibt es zahlreiche Schlösser und Burgen und wunderschöne Städte wie Saalfeld und Bad Kösen zu bestaunen. Viele große und kleine Dörfer geben einem einen tiefen Einblick, wie Deutschland in seinem Herzen wirklich ist. Der Saaleradweg verläuft von der Quelle des Flusses in Zell im Fichtelgebirge bis zu seiner Mündung in Barby, oder eben umgekehrt - ganz so wie man es mag. Die Fahrradroute ist dabei absolut narrensicher ausgeschildert, bis auf ein kurzes Stück in Rudolstadt. Gaststätten sind auf dem Saaleradweg unterwegs reichlich vorhanden, und sogar ein Gepäcktransfer von einem Tagesziel zum nächsten ist buchbar. Die Etappen des Saaleradwegs hinter Saalfeld warten zum Teil mit ziemlich heftigen Steigungen auf, ansonsten ist der Radweg aber für alle Niveaustufen befahrbar.


  • Etappen: Die Webseite des Saaleradweges teilt die Strecke in 9 Etappen, die längste von ihnen beträgt 61 km
  • Highlights: Die Saaletalsperren wie die Bleiloch- und die Hohenwartetalsperre, und besonders hinter Altenbeuthen ist die Saale sehr urtümlich und die Landschaft wunderschön. Ein Städtehighlight ist Saalfeld mit seiner wunderbaren Altstadt
  • Geheimtipp: Unbedingt in Saalfeld im Restaurant zur "Alten Post" einkehren und das Saalfelder Kellerbier probieren
  • Familienfreundlichkeit: Nur in Teilen wirklich familienfreundlich in Bezug auf die Strecke selbst, da es doch im Mittelgebirge stark hoch und runter gehen kann, und die Wege zum Teil unbefestigt sind und durch Wälder führen. Eher ein Trip für Abenteurer
  • Achtung: Da besonders ab Saalfeld die Steigungen teilweise sehr heftig sind und bis zu 12 % betragen (Richtung Zell), sollte man eventuell die Fahrradroute in Richtung Quelle-Mündung fahren, wenn einem solche Anstrengungen zu viel sind, bzw. man mit Kindern unterwegs ist.

Altmühltal-Radweg

Altmühl-Radweg

An Deutschlands am langsamsten fließenden Fluss entlang führt dieser wunderschöne Radweg über ca 170 km, der wegen seiner nur etwa 100 m Höhenunterschied wirklich für alle Niveaustufen und natürlich auch für Familien mit Kindern geeignet sind. Wunderschöne verträumte Orte wie Dollnstein, Riedenburg und Kehlheim säumen den Fahrradeg, dazu kommt eine absolut einzigartige und urtümlich Natur, die ihren Höhepunkt im Weltnaturerbe Donau-Enge hinter Kelheim findet. Dort ganz in der Nähe liegt auch das Kloster Weltenburg, nur eines der Sightseeing-Highlights. Die Radroute lässt sich ganz gemütlich in kleine Tagesetappen unterteilen, so dass man den Weg auch richtig genießen kann..


  • Etappen: Eine der vielen Webseiten über den Altmühltal-Radweg gibt die Strecke ab Rothenburg ob der Tauber an, auf der man allerdings 240 km unterwegs ist - dafür benötigt man 9 Etappen. Da die Distanzen insgesamt aber eher kurz sind, kann man sich die Radreise natürlich auch anders einteilen
  • Highlights: Die Stadt Rothenburg ob der Tauber, diverse Gesteinsformationen, unter anderem die "Zwölf Apostel" bei Dollnstein, der Kratzmühlsee bei Beilngries, die Flusslandschaft an sich, das Weltnaturerbe Donauenge und das Kloster Weltenburg bei Kelheim
  • Geheimtipp: In Kinding im "Gasthof zum Krebs" einkehren: Schlemmen pur, und Kinder beobachten die Bachforellen im benachbarten Gewässer. Auf dem Donauradweg ab Kelheim noch 40 km weiter bis nach Regensburg radeln - diese Stadt ist eine absolute Perle.
  • Familienfreundlichkeit: Eine sehr familienfreundliche Fahrradreise, da es fast gar keine Steigungen gibt und die Natur Groß und Klein gleichermaßen begeistert. Teile des Weges kann man auch mit dem Schiff fahren, und ein Freizeitbus mit Fahrradanhänger bringt bei Bedarf Radler an ihr Ziel
  • Achtung: Die Strecke an der Altmühl entlang ist so schön und entspannend, dass Besucher Gefahr laufen, hier überhaupt nicht mehr weg zu wollen - dem Autor jedenfalls ging das so, auch wegen des hervorragenden bayerischen Essens und der netten Menschen

Radweg Berlin-Kopenhagen

Berlin-Kopenhagen-Radweg

Von Hauptstadt zu Hauptstadt über 650 km verläuft der Berlin-Kopenhagen Radweg entlang malerischer Gewässer wie der Mecklenburgischen Seenplatte und der Müritz bis hin zur Ostsee und dabei durchquert man alte Städte wie Oranienburg, Neustrelitz und Rostock. Highlights auf dem Radweg Berlin Kopenhagen sind die schroffen Küstenabschnitte mit ihren Kreidefelsen auf dem dänischen Teil der Strecke, die zum größten Teil eben verläuft und daher auch für alle Niveaustufen geeignet ist. Besonders ist der Berlin Kopenhagen Radweg auch für E-Bikes geeignet, da sich auf dem Radfernweg insgesamt 57 Akku-Ladestationen befinden.


  • Etappen: Die Seite Bike Berlin-Kopenhagen hat die Strecke in 15 sinnvolle und einfache Etappen unterteilt, aber Sie können natürlich so fahren wie es Ihnen selbst am besten passt
  • Highlights: Bereits vor dem Toren Berlin, in Nordbrandenburg, wartet das Ruppiner Seenland auf Besucher, dann die Mecklenburgische Seenplatte und die Müritz-Region. Sehenswerte Städte wie Oranienburg und Neustrelitz, dann kommt auch schon die Ostsee. In Dänemark die schroffen Kreidefelsen und die Orte Falster, Møn und Seeland
  • Geheimtipp: Auf der dänischen Seite des Radweges verlaufen zwischen Gedser und Kopenhagen noch 10 andere Panoramarouten, die jeweils an einem Tag befahrbar sind. Wer kein eigenes Rad hat, kann sogar eines in Berlin mieten und in Kopenhagen wieder abgeben - oder umgekehrt
  • Familienfreundlichkeit: Da es auf dem Radweg Berlin Kopenhagen kaum Steigungen gibt, dafür aber jede Menge Gaststäten und Service, ist diese Fahrradreise sehr familienfreundlich
  • Achtung: Bei Møn, Stevens und Greeve wurde Ende 2014 die Streckenführung der Radroute verändert, was wohl noch nicht in den aktuellsten Reiseführern stehen dürfte

Rhein-Radweg

Rhein-Radweg

Schon der Schrifsteller Victor Hugo widmete ihm Zeilen, er ist auch dank dem Niebelungenlied einer der berühmtesten, wenn nicht der berühmteste deutsche Fluss. Auf 1230 km durchquert die Radroute vier Staaten (Schweiz, Deutschland, Frankreich und die Niederlande), kommt an neun UNESCO-Welterbestätten vorbei und passiert sowohl ursprüngliche Natur als auch moderne Städte. Ob die Wasserfälle von Schaffhausen, die Schweizer Berge, das französische Elsass oder das Rhein-Delta an der Nordsee in den Niederlanden, Abwechslung ist auf derm größtenteils familiengeeigneten Radwanderweg garantiert. Der deutsche Teil der Strecke führt von Konstanz nach Emmerich am Rhein, dieses Stück ist mit etwa 900 km gleichzeitig das längste des gesamten Radweges.


  • Etappen: Die offizielle Seite des Rhein-Radweges unterteilt die Fahrradtour in fünf große Etappen, die ihrerseits wiederum unterteilt sind - machen Sie sich am besten selbst ein Bild
  • Highlights: Die Dreiländerbrücke bei in Weil am Rhein, das Naturreservat Insel Rhinau im Elsass, das Weinbaugebiet Baden, die Burgen entlang am Rhein, zahlreiche Naturschutzgebiete - zu viel, um alles hier zu erwähnen.
  • Geheimtipp: Als besonders schön gilt das etwa 200 km lange Stück zwischen Bad Honeff und Emmerich am Rhein - unter anderem warten die Stadt Köln und die beeindruckenden Rhein-Auen auf Besucher. Nicht verpassen sollten Sie außerdem die in Europa einzigartige Ginsheimer Rheinschiffsmühle in der Nähe von Mainz
  • Familienfreundlichkeit: Da die Strecke überwiegend flach und am Wasser entlang verläuft, gilt der Rhein-Radweg als sehr familienfreundlich. Größtenteils auch gut asphaltiert
  • Achtung: Wir haben hier nichts gefunden, was es zu beanstanden gäbe - nur wenn Sie den Rhein-Radweg von der Schweiz aus fahren willst, sollten Sie sehr fit sein. Steigungen von teilweise mehreren hundert Metern sind nichts für Anfänger

RuhrtalRadweg

Rhein-Radweg

Nur 230 km lang ist der RuhrtalRadweg, doch er bietet dennoch unzählige Sehenswürdigkeiten, verbindet er doch wie kein anderer Radweg in Deutschland die Industriekultur des Ruhrgebietes mit zahllosen beeindruckenden Naturerlebnissen. Von seiner Quelle am Ruhrkopf bei Winterberg bis nach Duisburg kann man dem Fluss folgen, und passiert dabei eindrucksvolle Zeugnisse und Überbleibsel der alten Ruhrindustrie, malerische Altstädte und herrliche, unberührte Flusslandschaften. Der Radwanderweg ist auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen wie Familien hervorragend geeignet.


  • Etappen: Die offizielle Seite des RuhrtalRadweges macht gleich 23 Etappenorte zum Vorschlag, am besten Sie suchen sich selbst die aus, die Ihnen am besten gefallen
  • Highlights: Naturhighlights sind gleich am Anfang der Winterberg und Olsberg, von denen aus man eine spektakuläre Sicht über das Land hat - auch in Witten kann man diese genießen. Ansonsten warten unter anderem das UNESCO Welterbe Zeche Zollverein und Städte wie Dortmund, Bochum und Duisburg auf Besucher
  • Geheimtipp: Mit dem Ruhrtal-Pass wird das Radreisen besonders aufregend - auf jeder Etappe kann man Stempel sammeln und am Ende des Jahres sogar an einem Gewinnspiel teilnehmen. Wie das geht, sehen Sie auf der Anbieter-Webseite
  • Familienfreundlichkeit: Bis auf die ersten 35 Streckenkilometer kaum Steigungen, also auch geeignet für Kinder. E-Bike-Ladestationen sind ebenfalls vorhanden, der Fahrradwadweg ist zudem sogar größtenteils barrierefrei ausgebaut für Radler mit Handicap
  • Achtung: Wegen eines Steinschlags ist der Weg aktuell zwischen Dortmund und Schwerte teilweise gesperrt. Alle aktuellen Streckeninformationen zur Radtour findest du ebenfalls auf der Webseite des Radweges

Mosel-Radweg

Rhein-Radweg

Entlang der Mosel - das ist eine der beliebtesten Radwege in Deutschland. Insgesamt über 1000 km Radwege gibt es im Moselland, also viel zu entdecken für begeisterte Biker - die beliebteste Strecke aber ist der 275 km lange Mosel-Radweg selbst, der von Thionville in Frankreich bis ins deutsche Eck nach Koblenz führt. Wer nur auf dem deutschen Teil des Radwegs auf dem Moseradweg fahren möchte, startet am besten in Perl. Gerade der Bereich Perl bis Konz ist besonders gut zu fahren, auf separatem Radweg, abseits der Straße, in südländisch geprägter Landschaft, sehr abwechslungsreich mit Blick auf Weinberge und das gegenüberliegende Luxemburg. Die Radtour auf dem Moselradweg weiter über Trier wird ebenso belohnt mit der Besichtigung der Hinterlassenschaften aus der Zeit des Römischen Reiches, wie zum Beispiel der Porta Nigra. Auf der Strecke passiert man beeindruckende alte Burgen sowie romantische Städte mit Fachwerkhäusern, zudem verläuft der Moselradweg überwiegend flach, ist also als Radreise für die ganze Familie geeignet.


  • Etappen: Eine Übersicht über sämtliche Touren, die Sie im Moselland erwarten, finden Sie weiter unten. Teilen Sie sich die Strecke einfach ganz nach Geschmack ein
  • Highlights: Trier ist eine der ältesten Städte in Deutschland und Herberge zahlreicher UNESCO-Welterbestätten. Hier und auf den sogenannten "Straßen der Römer" gibt es noch zahlreiche Zeugnisse der römischen Besiedlung. Historische Burgen wie Arras, Thurant und Metternich sind ebenfalls Zeugen vergangener Zeiten. Rund um den Moselradweg herum locken sanfte Hügel, bizarre Kalksteinfelsen und die Mosel selbst
  • Geheimtipp: Die Mosel ist auch eine wunderschöne Wasserwanderroute, die man nicht nur beim Radfahren, sondern auch mit dem Kanu, einem Schiff oder bei zahlreichen Wassersport-Aktivitäten näher kennen lernen kann. Eine Übersicht der Angebote finden Sie weiter unten. Wer will, kann auch vom Rad auf ein Segway umsatteln
  • Familienfreundlichkeit: Kaum Steigungen und gut ausgebaute Wege, daher auch familienfreundlich. Eine Karte der Radroute mit Angaben wie Höhenprofil und GPS-Daten finden Sie weiter unten
  • Achtung: Aktuell keine Beeinträchtigungen gefunden, bitte aber bei der Routenplanung immer noch einmal auf der Webseite des Anbieters vorbeischauen

Emsradweg

Rhein-Radweg

Trotz der vergleichsweise kurzen Radtour von 375 km gibt es auf dem Emsradweg unglaublich viel zu entdecken: Von Hövelhof bis nach Emden, zur Mündung des Flusses an der Nordsee, durchfährt man fünf verschiedene, aber gleichsam reizvolle Landschaften, hat dabei kaum Steigungen zu befürchten und ist durch zahlreiche Bahnhöfe stets gut angebunden. Städte wie Münster, Meppen und Papenburg laden unterwegs auf dem Emsradweg zum Verweilen und Besichtigen ein, genauso wie imposante Flusslandschaften.


  • Etappen: Auf der offiziellen Webseite des Emsradweges sind die Distanzen zwischen den einzelnen Orten so angegeben, dass Sie sich bequem Ihre Strecke der Fahrradreise zusammenstellen können
  • Highlights: Naturschönheiten beim Radfahren wie das Emsdettener Venn, das Steinhorster Becken und das Naturschutzgebiet Boomberge beeindrucken durch ihre Ursprünglichkeit. Die Häfen von Leer und Papenburg sind auf der Radreise ebenfalls sehr sehenswert und in Emden gibt es "Dat Otto Huus", gewidmet der Karriere des von dort stammenden Komikers Otto Waalkes
  • Geheimtipp: Wenn Sie Ihre Fahrradtour richtig planen, können Sie eines der zahlreichen Feste besuchen, die Sie weiter unten verlinkt finden
  • Familienfreundlichkeit: Da es auf dem gesamten Radweg nur eine Steigung von etwa 130 m gibt und der Weg überdies gut ausgebaut ist, fährt die ganze Familie nach Lust und Laune durchs Land
  • Achtung: Auf dem Abschnitt Dörpen - Papenburg sind derzeit 3 Umleitungen ausgewiesen, da die Wegoberfläche der regulären Radroute ausgebessert werden muss. Zusätzlich zu der lokalen Umleitungsbeschilderung sind hierzu GPS-Tracks im Download-Bereich der Anbieter-Internetseite zu finden