Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Flug

Flüge eignen sich wunderbar, um weit entfernte Ziele in einem anderen Ländern zu bereisen, was auf andere Weise nur unter erheblichem Mehraufwand zu erreichen wäre. Außerdem geht nichts über das Gefühl, über den Wolken seiner Destination entgegen zu schweben. Damit Sie aber wie auf Wolke Sieben fliegen und am Flughafen keine böse Überraschung erleben, ist es wichtig, bei ihren Flugreisen vorher die wichtigsten Dinge zu beachten, die Sie beim Kauf von Flugtickets und vor Antritt deiner Flugreise unbedingt wissen sollten. Klicken Sie unten einfach auf die entsprechende Frage.

Flugzeug am Flughafen

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie Sie am günstigsten an Ihr Ziel gelangen, zeigt Ihnen die Suche auf unserer Webseite. Auch billige Flugtickets innerhalb und außerhalb Europas finden Sie über GoEuro. Das E-Ticket hat fast ausnahmslos das klassische Flugticket verdrängt, und so berechnen viele Anbieter mittlerweile sogar Gebühren, wenn sie Ihnen Ihr Ticket ausdrucken. Je nach Fluggesellschaft können Tickets auch übertragbar sein, wobei bei einer eventuellen Namensänderung Gebühren anfallen können. Eine Umbuchung ist meist problemlos möglich, bei einer solchen und einer eventuellen Stornierung allerdings fallen nicht selten Gebühren an - die Konditionen einiger Anbieter haben wir hier für Sie zusammengestellt.

  • Bei der Lufthansa, dem größten deutschen Anbieter, können Flugtickets bis 24 Stunden vor Abflug storniert werden. Dafür gehen Sie im Bereich Meine Buchungen" zur Buchungsübersicht und geben dort Ihren Nachnamen wie Ihre Flugnummer ein – drücken Sie anschließend auf den Button "Stornierung", sodann wird Ihnen der Ticketpreis auf Ihr Konto überwiesen, bzw. auf Ihre Kreditkarte gebucht. Auch Tickets, die bar bezahlt wurden, kann man online erstatten lassen, der Vorgang dauert normalerweise 2-3 Tage. Für eine Umbuchung ebenfalls unter "Meine Buchungen" oder auf der Startseite Namen und Buchungscode eingeben, dann in der Übersicht auf "Umbuchen" klicken. Flug und gewünschtes Datum auswählen und neuen Flug auswählen - alle möglichen Flugverbindungen werden Ihnen angezeigt. Die Daten in beiden Fällen gut überprüfen und dann den Vorgang abschließen. Sowohl bei Umbuchung auch als Stornierung können Kosten anfallen. Suchen Sie sich einen günstigeren Flug aus, erstattet Ihnen die Firma die Differenz, ansonsten müssen Sie diese zuzahlen. Namensänderungen auf dem Ticket sind bei der Lufthansa nicht möglich.
  • Auch bei Air Berlin ist eine Stornierung möglich, wenden Sie sich bitte für Details per E-Mail an serviceteam@airberlin.com, - per Fax an +49 (0)30-4102 1003 oder - per Brief an Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG, Service-Team, Saatwinkler Damm 42-43, D-13627 Berlin. Entscheidend über den Erfolg Ihrer (kostenlosen) Stornierung ist das Eingangsdatum. Umbuchen können Sie nur, solange Sie noch nicht für den Flug eingecheckt haben, und auch nur online, per Telefon oder am Ticketschalter. Buchungen, die über airberlin.com oder flyniki.com vorgenommen wurden, können Sie bis zwei Stunden vor Abflug umbuchen, allerdings nicht, wenn ein Hinflug bereits erfolgt ist. Im JustFly & FlyDeal-Tarif sind Umbuchungen nicht möglich. Namensänderungen sind nur möglich, wenn der Flug noch nicht eingecheckt wurde - eine Übertragung des Tickets funktioniert also nur auf diesem Weg.
  • Bei Germanwings können Sie sogar bis eine halbe Stunde vor Flugantritt umbuchen. Gehen Sie dafür einfach auf "Mein Flug", geben Sie Benutzername und Passwort ein und nehmen die Änderungen vor. Dafür wird eine Pauschale erhoben, eine Buchungsdifferenz kann ebenfalls entstehen.Telefonisch erreichen Sie das Germanwings-Callcenter unter der 0180 6 320 320, nur dort können Sie übrigens auch Namensänderungen vornehmen lassen - hierbei fallen ebenfalls Gebühren an. Im SMART- oder BEST-Tarif mit Flex-Option können Sie bis 30 Minuten vor Flugantritt kostenlos stornieren, ansonsten sind nur Umbuchungen bzw. Namensänderungen/Übertragungen möglich.
  • Condor verweist bei Umbuchungs- und Änderungswünschen auf sein Service-Center, welches Sie rund um die Uhr unter +49 (0) 180 6 767767 bzw. über das Internet erreichen. Umbuchungen und Namensänderungen kosten jedoch beim Classic Tarif bis zu 60 €, Stornierungen sind überhaupt nicht möglich. Beim Light Tarif sind keinerlei Änderungen möglich, beim Plus Tarif sind kostenlose Umbuchungen/Namensänderungen möglich, die Stornogebühr beläuft sich im Ernstfall aber auf bis zu 60 €. Die Preise sind abhängig von der Weite der Flugstrecke.

Neben Handgepäck nehmen viele Leute auf langen Reisen auch Gepäck zum Aufgeben mit. Gerade bei Billig-Airlines ist dies häufig mit Kosten verbunden. Andere Fluglinien nehmen eine bestimmte Anzahl und Gewicht an Gepäckstücken jedoch kostenlos mit. Sperrige und schwere Gegenstände wie große Koffer, Musikinstrumente oder Sportgeräte wie Fahrräder können meist gegen einen Aufpreis mitgenommen werden.

  • Die Lufthansa erlaubt Ihnen je nach gebuchtem Tarif, einen oder mehrere Koffer kostenfrei mitzunehmen: Im Economy Tarif sind das 23 Kilo, in der Premium Economy Class schon zwei Koffer à 23 Kilo. Die Business Class erlaubt Ihnen 2x32 Kilo, die First Class sogar 3x32 Kilo. Für das Handgepäck gelten folgende Bestimmungen: maximale Maße  55 x 40 x 23, bis zu zwei Gepäckstücke à 8 Kilo.  Die maximale Größe pro Gepäckstück beträgt 158cm (Breite + Höhe + Tiefe). Größere, schwerere oder weitere Gepäckstücke werden als Übergepäck zu Pauschalpreisen befördert. Gepäckstücke, die mehr als 32 kg wiegen, werden kostenpflichtig per Luftfracht transportiert. Sportgepäck kann innerhalb der zulässigen Freigepäckmenge kostenlos mitgeführt werden, zum Beispiel eine Ski- oder Snowboardausrüstung. Statuskunden genießen teilweise noch bessere Vergünstigungen, die Bedingungen können auf einigen Strecken variieren. Für die Mitnahme von Sperr- und Sondergepäck wie Musikinstrumenten wird teilweise ein heftiger Aufpreis von bis zu 300 Euro fällig.
  • Air Berlin erlaubt ein Handgepäckstück mit maximal 8 kg (mit Laptop 10 kg) und 55 cm x 40 cm x 23 cm. Je nach gebuchtem Tarif, gebuchter Serviceklasse und Reiseziel variiert die Freigepäckmenge, die Sie mitnehmen dürfen - das zulässige Gewicht eines Gepäckstücks darf aber 32 Kilo nicht überschreiten. Ihr Sportgepäck können Sie auch anstelle eines Koffers aufgeben, zum Beispiel Tauchausrüstung, Golfgepäck oder sogar Fahrräder. Für anzumeldendes Sondergepäck können Gebühren entstehen, es ist bis 24 Stunden vor Abflug unter dem Punkt "Zusatzleistungen" bzw. Im Service-Center unter der +49 30 3434 3434 anzumelden.
  • Germanwings berechnet für jedes aufgegebene Gepäckstück einen Aufpreis auf die Ticketkosten. Bei mehr als einem Gepäckstück bis maximal 23 Kilo wird zusätzlich eine Übergepäckpauschale fällig. Übergepäck bitte unbedingt online bei der Buchung oder telefonisch im Voraus angeben, sonst wird am Flughafen eine weitere Pauschale fällig. Skigepäck wird bis zu 30 Kilo ohne Aufschlag befördert, ansonsten kann es im Einzelnen schon teuer werden - bis zu 75 Euro. Alle Extras kosten ebenfalls, nur Hilfsmittel für Personen mit Behinderung werden kostenfrei transportiert.
  • Condor erlaubt Ihnen Handgepäck mit den Maßen 55 x 40 x 20 cm, das jeweilige Gewicht hängt dabei aber von Ihrem gebuchten Tarif ab - maximal 12 Kilo sind dabei zulässig. Zuzüglich zum Handgepäck kann eine kleine Handtasche, ein Laptop/Tablet inklusive Tasche und ein Regenschirm kostenfrei in der Kabine mitgeführt werden. Das Freigepäck variiert dabei nach den verschiedenen Flugzonen, und ist zum Beispiel in Zone 1-2 überhaupt nicht mit inkludiert - hier ist maximal ein Handgepäckstück bis max. 25 Kilo (tarifabhängig) zugelassen. Flüge in Zone 3-4 erlauben in der Regel maximal Gepäck bis zu 32 Kilo (Abweichungen möglich), in Zone 5 ist die Mitnahme von bis zu 2x32 Kilo möglich. Zusätzliches Freigepäck bis 23 Kilo ist gegen einen Aufpreis buchbar, allerdings bis spätestens 8 Stunden vor Flug anzumelden. Die Gebühren dafür variieren je nach Gewicht und Flugzone. Sportgepäck wird gegen einen Aufpreis befördert, der genaue Preis ist abhängig vom Buchungsdatum und Art des Gepäcks.

Die meisten Fluggesellschaften sind auf diese Problematiken vorbereitet und bieten eigene Fundbüros an, die man telefonisch oder per Mail erreicht - bei einer schriftlichen Anfrage kann die Antwortzeit mehrere Tage in Anspruch nehmen. Viele Anbieter stellen vorgefertigte Online-Formulare für verlorene und vermisste Wertgegenstände auf ihre Webseite - generell haften die Gesellschaften aber nicht für solche, denn die Sorgfaltspflicht obliegt laut allgemeinem Konsens dem Fluggast selbst, also Ihnen. Kommt Ihr Gepäck zu spät oder gar nicht an, stehen Ihnen je nach Anbieter verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Lufthansa nimmt Verlustmeldungen direkt an der Lufthansa Gepäckermittlung am Flughafen oder der Lufthansa Flughafenvertretung entgegen, sofern ein Gepäckstück bei der Ankunft vermisst wird - Bitten bewahren Sie daher im Fall eines Verlustes alle Flugunterlagen, insbesondere Ihre Bordkarte und den Gepäckabschnitt auf. Den Status zur Gepäckermittlung können Sie auf der Unternehmenswebseite auch abrufen. Für alle dadurch entstandenen Kosten kommt der Anbieter auf. Achtung: Ein Haftungs- und Versicherungsanspruch besteht nur, wenn Sie den Verlust sofort, bzw. bei Totalverlust (alles weg) bis spätestens zwei Jahre nach dem Vorfall melden. Fehlen persönliche Wertgegenstände oder vermissen Sie etwas, das Sie selbst vergessen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Gepäckermittlung am Flughafen oder die Lufthansa Flughafenvertretung.
  • Air Berlin hat ebenfalls einen Gepäckermittlungsschalter (Lost & Found), an den Sie sich direkt nach Ankunft wenden müssen. Innerhalb von 5 Tagen können Sie sich bei der Flughafengepäckermittlung erkundigen, ob Ihre Wertsachen schon gefunden wurden. Danach kontaktieren Sie die Gepäckermittlungszentrale unter Fax: 4930 2016 32 827 oder Email: service@baggageexpress.de. Haben Sie selbst etwas verloren, kontaktieren Sie bitte zuerst die Gepäckermittlung oder das Fundbüro an Ihrem Ankunftsflughafen. Haben Sie nach einem Monat immer noch nichts gehört, schreiben Sie eine Mail an lost@baggageexpress.de. Achtung: Fehlende Gegenstände werden nach Prüfung im Rahmen der Höchsthaftung ersetzt. Für Wertsachen, Fotoausrüstung, elektronische Geräte, Dokumente, Medikamente sowie Schmuck übernimmt der Anbieter keine Haftung.
  • Germanwings  kann Ihre Verlustanzeige nur bearbeiten, wenn Sie sie direkt am „Lost & Found“-Schalter im Ankunftsbereich des Zielflughafens aufgeben. Sollte Ihr Gepäck nach fünf Tagen immer noch nicht aufgetaucht sein, melden Sie sich unter der 0180 6 320 320 oder info@baggage.germanwings.com beim Anbieter. Außerdem sollten Sie einen schriftlichen Antrag an Germanwings unter folgender Adresse stellen: Germanwings Gepäckregulierung, Postfach 73 00, D-33310 Gütersloh. Schicken Sie dabei bitte folgende Unterlagen im Original ein:
    • Buchungscode (Bestätigungsnummer aus dem Internet)
    • Verlustbericht des Zielflughafens
    • Die vom Flughafen ausgehändigte Inhaltsliste (BIF), die Sie bitte vollständig ausfüllen und unterschreiben
    • Ihre Bankverbindung – nicht Ihre  Kreditkartendaten (bitte bei ausländischen Banken mit IBAN und SWIFT-Code angeben)
    • Ihre Telefonnummer für evtl. Rückfragen und Mitteilungen
    • Ihren Gepäckabschnitt (Baggage-Tag)

Verlieren Sie etwas im Flieger, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Flughafenbetreuung von Germanwings oder nutzen Sie das Kontaktformular auf der Webseite des Anbieters, um Ihren Verlust anzuzeigen.

  • Condor  bietet auf seiner Webseite allen Kunden ein Formular, mittels dem sie spätestens bis eine Woche nach Verlust diesen beim Unternehmen anzeigen können. Haben Sie selbst etwas vergessen, bitte am Lost & Found Schalter des jeweiligen Ankunftsflughafens melden. Nach einer zwei- bis vierwöchigen Lagerzeit werden die Fundsachen an Condor geschickt. Nach diesem Zeitraum füllen Sie bitte ein entsprechendes Formular auf der Unternehmenswebseite aus, das Sie per Post, per Fax oder eingescannt als E-Mail einschicken.
    • Fraport Passenger Services GmbH, Flughafen Terminal 1 Halle C, Raum 199.3097 HBK201A / 259
    • 60549 Frankfurt am Main. E-Mail:condor-cabinfounds@fps-fra.de, FAX: +49 69 69059952.

Neben Versorgungsleistungen wie kostenlosen Getränken, Snacks aber auch Unterkünften, können Fluggäste von den Airlines unter bestimmten Voraussetzungen eine Entschädigungszahlung verlangen - dies ist unter anderem in der EU-Verordnung 261/2004 festgehalten. Die Fluggastrechteverordnung gilt für alle Flüge, die in der EU starten, unabhängig davon, wo die verantwortliche Fluggesellschaft ihren Sitz hat. Zudem greift sie bei allen in der EU landenden Flügen aus Drittstaaten - vorausgesetzt, der Sitz der Airline befindet sich innerhalb der EU. Um Anspruch auf Entschädigung zu haben, müssen Sie aber auch einiges beachten, so müssen Sie zum Beispiel bis spätestens 45 Minuten vor eigentlichem Antritt des Flugzeuges am Check-In aufgetaucht sein und natürlich ein gültiges Ticket haben. Entschädigungsansprüche bestehen darüber hinaus nicht bei Streiks, Sperrungen von Flughäfen/Lufträumen oder wetterbedingten Verspätungen/Ausfällen. Nach aktuellem Recht werden Verspätungen über drei Stunden einem Flugausfall gleichgestellt - Entsprechend muss die Fluggesellschaft dann eine Ausgleichszahlung entrichten. Ist die Fluggesellschaft verantwortlich, haben Sie ein Recht auf eine Entschädigungssumme von 250 bis 600 Euro. Achtung: Die Höhe des Erstattungsbetrages hängt dabei ausschließlich von der Flugdistanz ab, nicht aber von dem gezahlten Ticketpreis oder dem Anbieter. So bekommen Sie ab einer dreistündigen Verspätungen für Distanzen von 3.500 Kilometer oder mehr 600 Euro Entschädigung. Für Verzögerungen von Flügen mit einer Strecke zwischen 1.500 und 3.500 Kilometern muss die Fluggesellschaft 400 Euro zahlen. Liegt die Länge des Fluges darunter, bekommen Sie immerhin noch 250 Euro. Ab einer Verspätung von 5 Stunden können Sie von Ihrem Flug zurücktreten, die Airline muss Ihnen dann denn vollen Kaufpreis zurück erstatten. Alternativ können Sie eine schnellstmögliche alternative Beförderung einfordern. In Einzelfällen müssen Airlines auch bei wetterbedingten Verspätungen zahlen, wenn sie sich beispielsweise nicht ausreichend auf einen Kälteeinbruch vorbereitet haben: Startet Ihre Maschine deswegen verspätet, die von anderen Anbietern aber planmäßig, stehen Ihre Chancen auf Schadenersatz nicht schlecht. Bei Flugausfall wegen Streik, Sperrung oder Wetterkapriolen haben Sie Anspruch auf Versorgungsleistungen wie Getränke, Essen, kostenlose Telefonate  und – falls notwendig – eine Hotelübernachtung.

Viele Anbieter offerieren im Allgemeinen preisreduzierte Tickets für Kinder, das Höchstalter für einen Rabatt kann dabei aber variieren. Auch alleine können Kinder im Allgemeinfall reisen, wenn man ein paar Formalitäten beachtet. Egal ob Ihr Kind mit Ihnen reist oder alleine, es gibt einige Regularien einzuhalten, damit Sie ganz entspannt am Ziel ankommen.

  • Lufthansa lässt Kinder zwischen 5 und 11 Jahren nur dann allein fliegen, wenn sie den firmeneigenen Betreuungsservice in Anspruch nehmen, bzw. mit einer mindestens 12-jährigen Begleitperson reisen. Ein entsprechendes Betreuungsformular ist auf der Firmenwebseite herunterzuladen und dem Kind mit sämtlichen anderen relevanten Dokumenten (Ausweis/Reisepass etc.) mitzugeben. Die Betreuungs-Gebühren belaufen sich dabei auf bis zu 80 €. Achtung: Tickets für alleinreisende Kinder sind ausschließlich über das Lufthansa Service Center buchbar, Telefon +49 69 86 799 799. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Altersgrenze für Kinder (2 bis 11 Jahre) ab Rückflugdatum des gebuchten Fluges gerechnet wird - nicht ab Buchungsdatum! Babyliegen werden Ihnen an Bord sogar zur Verfügung gestellt, für Kleinkinder dürfen Sie einen Kindersitz mitnehmen, der auch in Ihr Auto passen würde.
  • Air Berlin befördert Kinder bis zu ihrem 12.Lebensjahr ermäßigt, sie zahlen nur 80 % des Nettoflugpreises - damit Sie als Familie alle zusammen sitzen können, ist die Platzreservierung kostenlos. Einfach über "Meine Buchung" oder im Service Center reservieren: 030 3434 3434. Ein Kind bis zum 2. Geburtstag darf nur in Begleitung eines Elternteils/ Erziehungsberechtigten oder eines Erwachsenen (ab 18 Jahren) reisen. Kinder bis zum 5. Geburtstag dürfen auch von Geschwistern ab 16 Jahren begleitet werden, sofern eine  schriftliche Einverständniserklärung eines Elternteils/ Erziehungsberechtigten vorliegt. Kinder ab dem 5. bis zum 12. Geburtstag dürfen in Begleitung einer Person ab 16 Jahren reisen. Der Abholer des Kindes muss bei Abflug namentlich benannt werden und sich bei Übergabe des Kindes am Ankunftsort ausweisen können.
  • Bei Germanwings gewährt man Kindern von 2 bis 11 Jahren einen Rabatt von 20% auf dem Flugpreis. Für Kinder von 5 bis 11 Jahren, die alleine reisen sollen, ist der Betreuungsservice zu buchen, der nur über das Call Center oder an einem Germanwings/Eurowings Flughafenschalter gebucht werden kann - für 40 Euro pro Kind und Strecke. Kinder ab 12 Jahren dürfen auch allein reisen. Kinder zwischen fünf und elf Jahren dürfen zudem auch in Begleitung eines Geschwisterkindes, das 16 Jahre oder älter ist, reisen. Gegebenenfalls ist die Ausfüllung eines Betreuungsformulars bzw. die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten nötig. Außerdem sind natürlich alle entsprechend benötigten Dokumente mitzuführen.
  • Condor gewährt bis zum Alter von 12 Jahren eine 25%-ige Vergünstigung für Kinder, unter 2 Jahren ist das Ticket sogar um 90% reduziert. Kinder im Alter von 5 bis einschließlich 11 Jahren können alleine fliegen, sofern sie vom Firmenservice betreut werden. Kinder vor Vollendung des 5. Lebensjahres müssen grundsätzlich in Begleitung ihrer Eltern, mit Geschwistern ab 16 Jahren oder mit anderen Personen über 18 Jahren reisen. Alle notwendigen Dokumente wie auch gegebenenfalls ein ausgefülltes Betreuungsformular sind vom Kind mitzuführen. Auf Langstreckenflügen (Flugzonen 3, 4 und 5) erhalten Sie auf Anfrage und bei Verfügbarkeit Baby-Utensilien wie Fläschchen, Babybrei und Windeln. Wickeltische gibt es auf allen Flügen in den Toilettenräumen.

Gerade auf langen Reisen wollen viele Passagiere auch Ihr Haustier bei sich haben. Für den Transport Ihres Lieblings-Vierbeiners gibt es allerdings gewisse Regularien zu beachten, die von Anbieter zu Anbieter variieren können - nicht überall sind Haustiere an Bord oder im Gepäckraum überhaupt erlaubt. Wer sich vorab informiert, reist entspannter.

  • Lufthansa erlaubt Ihnen, Ihren Hund oder Ihre Katze in einer selbst mitgebrachten Box (Maximalmaße: 55 x 40 x 23 cm, wasserundurchlässig, bissfest) in der Kabine mitzunehmen, wobei das maximale Gewicht von Tier + Box acht Kilogramm nicht überschreiten darf. Alle anderen Tiere können in tiergerechten Containern in einem klimatisierten Abschnitt des Frachtraums befördert werden, sofern Sie das möchten. Blinden- und Behindertenhunde aller Art dürfen nach Voranmeldung in der Kabine mitreisen. Je nach Tier und Flugstrecke kann eine Extra-Gebühr von bis zu 300 Euro anfallen. Die Ein- und Ausfuhrbestimmungen für Tiere sowie die einzuhaltenden Tierschutzbestimmungen im gewünschten Reiseland bitte unbedingt beachten!
  • Air Berlin weißt vorab darauf hin, dass die Beförderung von Tieren in und von folgenden Ländern aus nicht gestattet ist:

    • Großbritannien
    • Jamaika
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • Jordanien
    • Saudi Arabien
    • Bahrain
    • Kuwait
    • Oman
    • Sri Lanka
    • Kenia

Sofern Ihr Liebling klein genug ist, können Sie ihn innerhalb eines geschlossenen, auslauf- und ausbruchsicheren Behälters (auch Softbox mit auslaufsicherem Boden möglich) in der Kabine mitnehmen, sofern er nicht über 8 Kilo wiegt. Ansonsten wird Ihr Tier im Laderaum befördert, in beiden Fällen sind Zuschläge fällig. Eine Anmeldung spätestens 48 Stunden über den Punkt "Zusatzleistungen" bzw. das Service-Center ist Voraussetzung. Blindenhunde und ähnliche werden an Bord kostenlos befördert, ausgeschlossen vom Transport sind Nagetiere und Reptilien. Achtung: Bei einem Flug mit Tier können sich auch die Check-In-Zeiten verändern (das heißt Sie müssen eventuell früher am Flughafen sein, gilt für alle Anbieter).

  • Germanwings transportiert ausschließlich Hunde und Katzen, und diese auch nur in der Kabine in einer wasserdichten, bissfesten, verschlossenen, aber luftdurchlässigen Tasche (kein Hartschalenbehälter, Höchstmaße 40 x 40 x 25,5 cm und 8 Kilogramm). Blindenhunde werden kostenlos befördert, jedoch nur einer pro Flug - Voranmeldung daher dringend empfohlen. Unter den Punkten "Mein Flug" bzw. "Weitere Leistungen" können Sie im Internet Ihr Tier anmelden, außerdem beim Service Center unter der 0180 6 320 320. Die Kosten für die Tiermitnahme belaufen sich für regulär Reisende auf bis zu 70 €.
  • Condor befördert ebenfalls ausschließlich Hunde und Katzen bis zu einem Gewicht von 6 Kilo in einer  Box (luftdurchlässig und wasserdicht, verschließbar – im Tierhandel erhältlich), diese darf die Handgepäckmaße 55 x 40 x 20 cm nicht überschreiten. Die Kosten variieren dabei je nach Flugzone. Alle größeren Tiere werden im Frachtraum transportiert, der Aufpreis dafür ist aber noch höher als für die Beförderung in der Kabine.

Menschen mit Behinderung sollen sich an Bord genauso wohl fühlen wie alle anderen, und deshalb sorgen natürlich sämtliche Airlines dafür, dass ihre Flugzeuge auch behindertengerecht sind. Im Service können sich die Anbieter aber dabei dennoch unterscheiden. Hier eine kleine Übersicht.

  • Lufthansa bietet sogar für Menschen mit Atemproblemen eine Versorgung an, sofern sich diese 48 Stunden im Voraus im MEDICAL OPERATION CENTER von Lufthansa unter +49 (0)69 - 696-55077 melden. Träger eines Herzschrittmachers müssen am Sicherheitscheck eine ärztliche Flugerlaubnis vorweisen. Im Lufthansa Service Center können außerdem Diabetiker bis 48 Stunden vor Flug ihre Essenswünsche angeben, und zwar unter +49 (0)69 - 86 799 799. Auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen sollten diese 48 Stunden vor Flug anmelden, um eine optimale Betreuung zu erhalten, so das Unternehmen auf seiner Webseite - einfach die +49 (0) 800 - 83 84 267 (kostenfreie Rufnummer aus dem deutschen Festnetz) wählen. Bis zu zwei Mobilitätshilfen (z. B. Rollstuhl oder Gehhilfe) werden kostenfrei entweder in der Kabine oder im Frachtraum mitgenommen. Am besten spätestens 90 Minuten vor Abflug am Airport sein und beim Check-in auf die gebuchten Sonderkonditionen hinweisen.
  • Air Berlin bietet Menschen mit Handicap sowohl am Abflug- als auch am Ankunftsflughafen Betreuung an und stellt, wenn nötig, auch Rollstühle bereit. Begleitpersonen zahlen auf innerdeutschen Flügen nur die Steuern und Gebühren sowie die Service Charge. Medizinische Hilfsmittel, Geräte und Medikamente werden kostenlos im Laderaum transportiert. Bitte melden Sie Ihre Bedürfnisse spätestens 48 Stunden vor Ihrem Flug im Service Center an: 030 3434 3434 (Ortstarif).
  • Germanwings hilft Ihnen im Falle einer körperlichen Einschränkung beim Ein- und Aussteigen, auf dem Vorfeld und der Flugzeugtreppe und beim Finden Ihres Platzes. Einen Rollstuhl können Sie über das Service Center anmelden (0180 6 320 320), außerdem schon bei der Buchung bzw. Nachbuchung auf der Firmenwebseite. Pro Flug kann nur ein Blindenhund mitgenommen werden, diesen also bitte auch unbedingt vorher anmelden. Beim Check-in und Boarding werden zudem Menschen mit Handicap bevorzugt behandelt. Unter "Weitere Leistungen" können Sie schon bei der Buchung Ihre Bedürfnisse angeben.
  • Condor bittet Sie ebenfalls, für eine reibungslose Betreuung Ihre Bedürfnisse bis spätestens 48 Stunden vor Abflug anzumelden und dabei alle relevanten Angaben zu machen. Auf Einschränkungen wie Herz- und Lungenerkrankungen etc. ist ebenfalls hinzuweisen. Menschen, die auf ein pneumatisch betriebenes Gerät bzw. ein elektrisches Gerät und gleichzeitige Sauerstoffversorgung angewiesen sind, können leider nicht befördert werden.Ihre Sonderreservierung machen Sie entweder schon bei der Buchung, per Telefon ( +49 6171 69-88978) oder Mail. Begleitpersonen können natürlich mit, sind aber ebenfalls anzumelden.

Grundsätzlich dürfen Sie nur zollfreie Ware mit sich führen und müssen natürlich über sämtliche notwendigen Dokumente verfügen. Weiterhin sind die Pass-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften zu beachten. Ihr Gepäck sichern Sie am besten vor Verlust oder Verwechslung ab, indem Sie es mit Namen und Adresse beschriften. Für Fragen zu den jeweiligen Zollbestimmungen wenden Sie sich bitte an info.privat@zoll.de oder bei gewerblichen Anfragen an info.gewerblich@zoll.de. Welche Waren in welcher Menge Sie aus Ihrem Urlaubsland mitnehmen dürfen, erfahren Sie hier:

  1. Tabakwaren, wenn der Einführer mindestens 17 Jahre alt ist:

    • 200 Zigaretten oder
    • 100 Zigarillos oder
    • 50 Zigarren oder
    • 250 Gramm Rauchtabak oder
    • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren.
  2. Alkohol und alkoholhaltige Getränke, wenn der Einführer mindestens 17 Jahre alt ist:

    • 1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent oder unvergährter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 Volumenprozent oder mehr oder
    • 2 Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 Volumenprozent oder
    • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren und
    • 4 Liter nicht schäumende Weine und
    • 16 Liter Bier
  3. Arzneimittel
    • die dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge
  4. Kraftstoffe
    • für jedes Motorfahrzeug die im Hauptbehälter befindliche Menge und bis zu 10 Liter in einem tragbaren Behälter
  5. andere Waren
    • bis zu einem Warenwert von insgesamt 300 Euro
    • bei Flug- bzw. Seereisenden bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro
    • bei Reisenden unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro

Sonderregelungen können je nach Reiseziel auftreten, die exakten Bestimmungen können Sie am Besten der Webseite des Zolls entnehmen.



Unsere beliebtesten Flug-Destinationen

Flug Hamburg - München

Flug nach München

Flug Stuttgart - Berlin

Flug nach Berlin

Flug München - Hamburg

Flug nach Hamburg

Wichtige Fluggesellschaften

Flugzeug von airberlin

Flugzeug von airberlin
Foto: airberlin.com

Flugzeug von Germanwings

Flugzeug von Germanwings
Foto: Germanwings

Weitere Informationen zur Flugreise

Wir hoffen, dass wir Ihnen alle Fragen beantworten konnten und Sie somit gut vorbereitet und stressfrei in einen Flieger steigen können. Wenn Sie noch mehr über das Thema erfahren wollen, haben wir weitere Informationen über die wichtigsten Fluggesellschaften in Deutschland, sowie bedeutungsvolle Flughäfen zusammengestellt. Natürlich ist es auch möglich, direkt über uns ein entsprechendes Ticket zu buchen. Wir vergleichen auf unserer Seite mit nur einer Suche alle Bahnen, Fernbusse und Flüge in Europa und verbinden diese auf der Reiseroute miteinander, sodass Sie mit einer Suche Ihre komplette Reise zusammenstellen können. Mit über 500 Partnerunternehmen kommen so über 300 Millionen mögliche Verbindungen zusammen. Durch das Kombinieren der Verkehrsmittel ist auch eine Abfahrt aus dem Heimatort möglich und nicht nur von Flughafen zu Flughafen möglich.