Fluggesellschaften in Frankreich

Übersicht und Informationen zu allen nationalen Fluggesellschaften

Geschichte der wichtigsten Fluggesellschaften in Frankreich

Die Geschichte der französischen Passagierluftfahrt beginnt bereits 1919 mit der Gründung des Unternehmens Messageries Aèriennes, welches von Paris nach London flog. 1933 wurde das Unternehmen von Air France übernommen, das auch heute noch das wichtigste Unternehmen in Frankreich ist. Mittlerweile ist das Unternehmen jedoch mit KLM zur Air France-KLM Holding fusioniert.

Ab den 1990er Jahren wurde der europäische Markt mehr und mehr von Billigfluggesellschaften erobert, die den etablierten Unternehmen stark zusetzten. Während einige Unternehmen Konkurs anmelden mussten, versuchten andere Unternehmen, wie Air France, mit eigenen Billigfluggesellschaften wie im Wettbewerb Fuss zu fassen.

Wichtige Fluggesellschaften in Frankreich

Fast alle wichtigen internationalen Fluggesellschaften sind in Frankreich präsent. Insgesamt gibt es aber auch über 28 französische Fluggesellschaften, wovon die bekanntesten und größten Air France, Air Azur und Transavia France sind. Die Ausstattung der verschiedenen Flugzeuge hängt von der Länge des Fluges und der gebuchten Sitzplatzkategorie ab, richtet sich aber im Grunde nach der anderer Flugunternehmen.

Air France

Air France ist die mit Abstand wichtigste Fluggesellschaft in Frankreich und und bieten über 40 Millionen Passagieren jährlich eine Vielzahl an nationalen und internationalen Routen nach Europa, Asien, Amerika und Afrika an.

Air Azur

Mit Air Azur fliegen jährlich über 1,8 Millionen Menschen. Die meisten Flüge bietet die Airline in Nordafrikanische Länder wie Tunesien, Algerien, Marroko, Libyen, aber auch Mauretanien an.

Transavia France

Bei Transavia France handelt es sich um eine Low-Cost Tochtergesellschaft von Air France. Die Gesellschaft befördert jährlich ca. 1,6 Millionen Passagiere und fliegt in erster Linie Urlaubsziele in Europa und im Mittelmeerraum an.

Beliebte Flugverbindungen in Frankreich

Nationale Strecken werden in erster Linie von den zwei Flughäfen in Paris, aber auch von Lyon, Marseille, Bordeaux, Toulouse und Nizza abgefertigt. 2013 bereisten so über 30 Millionen Passagiere das eigene Land. Auf internationalen Verbindungen flogen knapp 70 Millionen- zu europäischen Zielen, gefolgt von Afrika mit 17 Millionen-, Amerika mit 12 Millionen- und Asien mit 10 Millionen Passagieren.