8 Tipps für günstige Bahntickets
Umbuchung & Stornierung
DB-Spezialtickets
BahnBonus

 

Deutsche Bahn-Tickets können direkt bei GoEuro gebucht werden

✓ Alle DB Tickets direkt über die GoEuro-Webseite oder -App buchbar
✓ Gilt auch für Spartickets und Ländertickets
✓ Direktbuchung auf GoEuro auch für: Trenitalia, Renfe, Alsa.
✓ Tickets all dieser Anbieter bequem an einem Ort verwalten.
✓ Weitere Transportunternehmen werden laufend hinzugefügt.

Hol dir die App!

 

Mit Flexpreis-Bahntickets ohne Bindung reisen

  • Keine Zugbindung
  • Preise:
    2. Klasse: max. 157,50 €
    1. Klasse: max. 265,50 €
  • Ab 180 Tage im Voraus buchbar
  • Mit BahnCard kombinierbar
  • Umtausch und Erstattung möglich
  • Kombinierbar mit Umweltplus
  • Kinder unter 15 Jahren können kostenlos mitfahren
  • Geltungsdauer national:
    vermerktes Datum
  • Geltungsdauer international:
    bis zu 4 Tage
  • Geltungsbereich: ICE, ICE-Sprinter, IC, EC, IRE, RE, RB, S-Bahn

 

 

 

So findet man günstige Bahntickets: 8 Tipps

1. Online buchen

Deutsche Bahn Tickets werden oft immer noch direkt am Bahnhofsschalter oder am Fahrkartenautomaten gekauft. Daneben wird aber auch der Online-Kauf von Bahntickets immer beliebter. So kann man mit GoEuro online ganz einfach das passende Bahnticket für seine Reise finden.

2. Sparpreise der Deutschen Bahn nutzen

Wer schon einige Zeit im Voraus weiß, wann er mit dem Zug fährt, der kann unter Umständen die sogenannten Sparpreise der Deutschen Bahn nutzen. Für bestimmte Fahrten bis 250 km bietet die Bahn eine beschränkte Menge an Tickets zum Preis von nur 19,90 € an. Bei Strecken über 250 km beträgt der Sparpreis 29,90 €. Online kann man die Tickets frühestens 91 Tage bis einen Tag vor der Fahrt buchen. An Bahntickets zum Sparpreis zu kommen ist ganz leicht. Sie sind direkt über GoEuro buchbar: einfach nach der gewünschten Fahrt suchen und nachsehen, ob noch Tickets zum Sparpreis verfügbar sind.

 

3. BahnCard nutzen

Wer häufiger Zug fährt, für den könnte sich die Anschaffung einer BahnCard lohnen. Mit der BahnCard 25 bekommt man für ein Jahr 25% und mit der BahnCard 50 bekommt man für ein Jahr 50% Preisnachlass auf alle Bahntickets (sogar auf Sparangebote). Daneben gibt es auch die BahnCard 100. Mehr zu den BahnCards gibt es auf unserer BahnCard-Seite.

4. Stoßzeiten meiden

Während der Ferienzeit, an Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern sowie an den Wochenenden ist die Nachfrage nach Bahntickets natürlich größer. Wer diese Stoßzeiten vermeiden kann, fährt in den meisten Fällen günstiger. Welcher Wochentag jedoch der günstigste zum Buchen oder Fahren ist, kann trotz zahlreicher Meinungen nicht eindeutig gesagt werden.

5. Sparpreise auch bei internationalen Verbindungen berücksichtigen

Es klingt vielleicht seltsam, aber gerade bei grenznahen Destinationen innerhalb Deutschlands kann es manchmal günstiger sein, eine internationale Bahnfahrt zu buchen. Bei einer Bahnfahrt nach Freiburg könnte sich so unter Umständen auch ein Ticket nach Basel lohnen. Oder bei einer Fahrt nach Köln sollte man auch Tickets nach Brüssel in Betracht ziehen. Auf diese Weise kann man manchmal echte Schnäppchen finden.

6. Günstige IC-Verbindungen aufspüren

IC-Züge kommen oft nur wenig später im Zielbahnhof an als ICE-Verbindungen. Die günstigen IC-Verbindung findet man einfach in dem man das Häkchen von "schnellste Verbindung" wegklickt. Ebenfalls hilfreich ist, wenn man in der Suche die Kategorie "Fahrradmitnahme" anwählt, da in IC-Zügen die Mitnahme von Fahrrädern erlaubt ist.

 

7. Keine Restkontingente mehr

Bisher galt es als Geheimtipp, auf den Webseiten mancher Reiseanbieter nach Restkontingenten von Bahntickets Ausschau zu halten. Diese Fahrkarten zu äußerst günstigen Preisen gab es bei der Deutschen Bahn selbst nicht zu kaufen. Seit dem 1. Januar 2016 hat die Deutsche Bahn den Verkauf von Restplätzen über Drittanbieter jedoch eingestellt.

8. Angebote vergleichen

Es kann sich lohnen, neben Deutsche Bahn-Tickets auch Angebote von anderen Anbietern in Erwägung zu ziehen. Auf manchen Strecken in Deutschland gibt es auch andere Bahngesellschaften wie zum Beispiel den Hamburg-Köln-Express (HKX). Auch Verbindungen ins Ausland werden manchmal von ausländischen Bahngesellschaften zu einem anderen Preis angeboten. Und natürlich stellt sich immer wieder die Frage, ob sich nicht doch Bus oder Flugzeug für bestimmte Routen besser eignen. Auf jeden Fall lohnt sich ein Vergleich verschiedener Optionen in den meisten Fällen und dauert in der Regel auch gar nicht so lange. Wir finden natürlich, dass das Vergleichen verschiedener Angebote mit GoEuro besonders einfach, schnell und übersichtlich ist.

 

Buchen, Umbuchen & Stornieren von Bahntickets

Deutsche Bahn

Buchung Online oder an Bahnhöfen (Schalter und Ticketautomat)
Umbuchung und Stornierung Abhängig von den Ticket-Konditionen entweder am Schalter der Bahn oder bei Online-Tickets über deren Webseite
Auskunft Telefonisch unter 0180 6 99 66 33 (0,2 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz) oder über das Online-Kontaktformular

Hamburg-Köln-Express (HKX)

Buchung Online oder an den Verkaufsstellen
Umbuchung und Stornierung Bis zum Vortag (Gebühr von 20 Euro) entweder online oder über die Auskunft
Auskunft Über die Hotline 0180 – 6 459 459 (0,2 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz) oder die Webseite

Thalys

Buchung In den Thalys Stores in Köln und Aachen, online oder telefonisch über die Auskunft
Umbuchung und Stornierung Abhängig von den Ticket-Konditionen bei Online-Tickets auf der Webseite oder über die Auskunft
Auskunft Über die Hotline 018 07 07 07 07 (30 Sek. gratis, dann 0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz) oder über die Webseite

 

 

Günstige Spezialtickets der Deutschen Bahn

Wer mit Familie oder Freunden einen Ausflug plant und es dabei nicht allzu eilig hat, für den gibt es mehrere äusserst günstige Spezialtickets der Deutschen Bahn. Wer nur in in einem bestimmten Bundesland unterwegs ist, kann sich ein Länderticket für eines der 16 Bundesländer Deutschlands besorgen. Damit kann dort eine kleine Gruppe während eines Tages beliebig viele Fahrten mit Regionalzügen, S-Bahnen und manchen öffentlichen Verkehrsmitteln durchführen. Mehr Informationen zu Ländertickets und den Preisen und Konditionen der einzelnen Bundesländer gibt es auch auf der Ländertickets-Seite von GoEuro.

Das gleiche Prinzip gilt auch beim "Quer-durchs-Land-Ticket": Während eines Tages kann man mit bis zu 4 Mitfahrern die gesamte Bundesrepublik mit Regionalzügen erkunden. In manchen Fällen ist sogar die kostenlose Mitnahme von Kindern und Enkeln möglich.

Das "Schönes-Wochenende-Ticket" funktioniert gleich wie das "Quer-durchs-Land-Ticket", ist aber wie der Name schon sagt auf das Wochenende begrenzt. Dafür ist es auch etwas billiger.

 

Ticket Gültigkeit Preis Personen
Ländertickets 1 Tag, Mo - Fr ab 9 Uhr, Sa - So ab 0 Uhr, immer bis 3 Uhr des Folgetages Ab 23 Euro (abhängig von der Anzahl Personen und Bundesland 1 - 5
Quer-durchs-Land-Ticket 1 Tag, Mo - Fr ab 9 Uhr, Sa - So ab 0 Uhr, immer bis 3 Uhr des Folgetages Für 1. Person 44 €, jede weitere Person zusätzlich 8 € 1 - 5
Schönes-Wochenende-Ticket 1 Tag, Sa - So ab 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages Für 1. Person 40 €, jede weitere Person zusätzlich 4 € 1 - 5

 

Baden-Württemberg-Ticket | Bayern-Ticket | Berlin-Brandenburg-Ticket | Hessen-Ticket | Mecklenburg-Vorpommern-Ticket | Niedersachsen-Ticket | Rheinland-Pfalz-Ticket | Saarland-Ticket | Sachsen-Ticket | Sachsen-Anhalt-Ticket | Schleswig-Holstein-Ticket | SchönerTagTicket (NRW) |
Thüringen-Ticket

 

Was ist BahnBonus?

Mit dem sogenannten BahnBonus können Reisende Punkte bei jedem Kauf einer Fahrkarte der Deutschen Bahn sammeln. Das Punktesystem existiert seit 2005 und jährlich nutzen immer mehr Menschen die BahnBonus Punkte. Um diesen Service nutzen zu können, ist eine Anmeldung für dieses Programm erforderlich. Danach erhält man für jeden Fahrkartenkauf Punkte auf sein Konto gutgeschrieben, die man in verschiedenen Formen einlösen kann. Dazu gehören beispielsweise Freikarten oder spezielle Reisegeschenke, wie Koffer oder andere Accessoires. Die Kunden erhalten bei einem Fahrkartenkauf über 5 € pro Euro Umsatz jeweils einen Punkt.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn kann man die BahnBonus Punkte auch bei bestimmten Partnern sammeln. Dazu gehören z. B. Mietwagenfirmen oder verschiedene Hotels. Das Angebot der BahnBonus Punkte lohnt sich vor allem für Vielfahrer. Es ist vergleichbar mit sammelbaren Flugmeilen bei Fluggesellschaften. Das Punktesystem ist auch mit den verschiedenen BahnCards und Ländertickets kombinierbar.