Der Winter ist ganz besonders schön, wenn es draußen friert und man endlich wieder aufs Eis kann. Schlittschuhlaufen, Eishockey, Eiskunstlauf – der Wintersport übt seit jeher eine besondere Faszination auf Groß und Klein aus. GoEuro hat sich deshalb für euch mal umgeschaut und zeigt euch 8 außergewöhnliche Eislaufbahnen in ganz Europa.

Taschenbergpalais Kempinski, Dresden, Deutschland

Go Euro Eislaufbahnen Dresden

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden

Dresden ist nicht nur für seine Weihnachtsmärkte berühmt, sondern auch für seine wunderschöne Eisbahn: Das Taschenbergpalais Kempinski ist eines der nobelsten Hotels der Stadt, und bietet den Besuchern im Innenhof eine Eisfläche mit einem Weihnachtsbaum in der Mitte. Die festliche Beleuchtung sorgt darüber hinaus für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Eisbahn steht allen Besuchern offen und befindet sich nur ein paar Meter entfernt vom Dresdner Striezelmarkt.

Dank einer langen Tradition des Schlittschuhlaufens gehören deutsche Athleten zu den erfolgreichsten weltweit. So fahren natürlich auch eine Menge an Nicht-Profis jeden Winter Schlittschuh, besonders gerne auf den zugefrorenen Seen, aber natürlich auch auf Eisbahnen überall im Land.

Preis (Eintritt & Leihe): 9,50 € inklusive, 6 € ohne Schlittschuhe (Erwachsene). Kinder 5 € mit Leihe, 3 € ohne

Öffnungszeiten: 26. November – 22. Januar 2017. Montag-Freitag 15 – 22 Uhr, Sa/So 11 – 15 Uhr

So kommst du hin:  Das Taschenbergpalais Hotel befindet sich zwischen Zwinger und Semperoper und zahlreiche Tramstationen sind nur ein paar Meter entfernt. Mit dem Auto über die A4 oder die A13. Im Nordosten der Stadt befindet sich der Flughafen, von dort aus gelangt man mit der S-Bahn Linie 2 ins Dresdner Stadtzentrum.

 

So kommst du nach Dresden:

Mit dem Flieger nach Dresden: ab 40 €

Mit dem Fernbus nach Dresden: ab 6 €

Mit der Bahn nach Dresden: ab 21 €

Wien, Österreich

eislaufen in wien

Mitten in der österreichischen Hauptstadt befindet sich eine riesige Eisbahn. Vor dem Wiener Rathaus kann jeder zur Eisprinzessin oder zum Eisprinzen werden. Mit den glänzenden Weihnachtslichtern im Hintergrund kann man hier seine Runden auf Kufen ziehen und sich dem Winterzauber hingeben. Wer es lieber ein wenig sportlicher hat, kann sich eine der Eisstockbahnen mieten und für Olympia trainieren.

Preis (Eintritt & Leihe): 6,50 € für Erwachsene, 4,50 € für Kinder, 7 €/4,50 € Leihgebühr für Schlittschuhe

Öffnungszeiten: 11. November 2016 bis 18. Januar 2017

So kommst du hin: Mit den Straßenbahnlinien 1, 2, D und 71 und der U-Bahn-Linie U2.

 

So kommst du nach Wien:

Mit dem Flieger nach Wien: ab 59 €

Mit dem Fernbus nach Wien: ab 19 €

Mit der Bahn nach Wien: ab 50 €

The Eden Project, Cornwall, Großbritannien

Go Euro Eislaufbahnen Cornwall

© Eden Project

Gebaut auf einer alten Ton-Mine, ist das Eden Project eine ganz besondere Eisbahn, denn sie befindet sich innerhalb einer Biosphäre – einer Art tropischen Gewächshaus mit Pflanzen aus aller Welt. Dabei beherbergt die eine Kuppel Tropenpflanzen, die andere Gewächse, die in mediterranem Klima gedeihen. Wem das noch nicht abenteuerlich genug ist, kann sich dort an Zip-Lining versuchen. Die Eisbahn selbst verzeichnet seit ihrer Eröffnung  2004 etwa 100 000 Besucher jährlich und ist von den Bäumen und Pflanzen des Bio-Dome eingerahmt sowie mit farbigen Lichtern beleuchtet. Für die Nicht-Skater gibt es auch ein nettes Café, und für Begeisterte sogar eine Rabattkarte.

Preis (Eintritt & Leihe): Eintrittskarte plus 40-minütige Session £ 7. Für £ 4 bekommt man Schlittschuhe.

Öffnungszeiten: Oktober bis 22 Februar 2017

So kommst du hin: Außerhalb von  St. Austell kann das Eden Project auf unterschiedlichste Weise erreicht werden. Wer zu Fuß oder mit dem Rad kommt, bekommt Rabatt auf die Eintrittskarte.

 

So kommst du nach St. Austell:

über London

Mit dem Flieger nach London: ab 15 €

Mit dem Fernbus nach London: ab 39 €

Mit der Bahn nach London: ab 110 €

Courmayeur, Aostatal, Italien

Diese Eisperle befindet sich im Courmayeur Forum Sport Center und ist deshalb das ganze Jahr geöffnet. Sie bietet neben der Möglichkeit Schlittschuh zu fahren auch Tennis, Fußball, Tischtennis, Basketball, Indoor-Golf, Squash, Skateboard und viele andere Ertüchtigungsmöglichkeiten an. Die Eisbahn hat mit 60 x 30 Metern olympische Ausmaße und war in der Vergangenheit tatsächlich schon Schauplatz einiger Wettkämpfe. Wer sich lieber entspannen will, besucht den Wellnessbereich, das Restaurant und/oder die Bar aus Eis.

Fußball ist in Italien definitiv populärer, aber dennoch fahren viele Italiener gerne Schlittschuh, besonders um die Weihnachtszeit. Im Eiskunstlauf gibt es sogar einige italienische Champions, und Eishockey wird auch immer bekannter, so dass es in jeder größeren Stadt und in jedem Wintersport-Zentrum eine Eislaufbahn gibt.

Preis (Eintritt & Leihe): Erwachsene 10 €, Kinder unter 12 zahlen 8 €.

Öffnungszeiten: Fast das ganze Jahr hindurch, Öffnungszeiten variieren häufig aufgrund von Veranstaltungen

Besonderheiten: Shizuka Arakawa, japanischer Eiskunstlauf-Olympiasieger von 2006 und Weltmeister 2004, hat schon hier trainiert, außerdem kommt die japanische Nationalmannschaft des öfteren vorbei. Das Traditionsteam “CourmAosta” gewann 1998 die italienische Eishockey-Meisterschaft.

So kommst du hin: Am besten mit dem Auto über die A5 Torino-Aosta-Courmayeur. Ansonsten sind auch einige Flughäfen in der Nähe.

 

So kommst du nach Courmayeur:

Über Turin

Mit dem Flieger nach Turin: ab 40 €

Mit der Bahn nach Turin: ab 41 €

Le Grand Palais de Glaces, Paris, Frankreich

Go Euro Eislaufbahnen Paris

© Copyright – Le Grand Palais des Glaces by Komerezo

Die größte Eisbahn auf der ganzen Welt befindet sich in der französischen Hauptstadt, im Grand Palais. Ursprünglich wurde es bereits im Jahr 1900 gebaut, um Glanz und Gloria Frankreichs auf der Weltausstellung jedermann zu zeigen – seit 2013 kann man dort jetzt eben auch Schlittschuh fahren.

In der Vergangenheit war das Schlittschuhlaufen in Frankreich nur dem Adel vorbehalten, aber heutzutage ist es ein Volksvergnügen geworden, das Jung und Alt gemeinsam genießen. Die meisten größeren Städte haben sowohl Indoor- als auch Outdoor-Locations, die allerdings gerade im wärmeren Süden des Landes sehr teuer sein können.

Preis (Eintritt & Leihe): 15 € für Erwachsene, 10 € für Kinder bis 12. Kinder unter 3 Jahren gratis. 25 € für die Nachtshow. Alle Preise inklusive Material.

Öffnungszeiten: 14. Dezember – 2. Januar 2017

Besonderheiten: Jede Nacht von 21 – 2 Uhr Show mit DJ und Lichteffekten, genannt “Les Grandes Nocturnes”

So kommst du hin: In der Nähe der Champs-Elysées. Mit den Metro-Linien 8 und 13 sowie mit der RER Linie C, an der Station Champs Elysées – Clémenceau oder Invalides aussteigen. Mit dem Auto kommst du auch hin, und den Palais kannst du nicht wirklich verfehlen.

 

So kommst du nach Paris:

Mit dem Flieger nach Paris: ab 58 €

Mit dem Fernbus nach Paris: ab 27 €

Mit der Bahn nach Paris: ab 110 €

Patinoire de Liège, Liège, Belgien

Diese Eisbahn wurde erst 2012 eröffnet und ist die zweitgrößte in ganz Belgien, und sogar die einzige in der Wallonischen Region. Die Bahn ist mit 1800 qm² und 1250 Plätzen für Zuschauer gleichzeitig auch ein beliebtes und stark frequentiertes Eishockey-Stadion – 200 000 Besucher im Jahr zeugen davon.

Die Belgier lieben Schlittschuhlaufen, und sobald es kalt wird, geht jedermann aufs Eis. Viele Weihnachtsmärkte im Land haben deshalb sogar eigene Bahnen. Einige wenige belgische Sportler waren sogar bereits bei den Olympischen Spielen erfolgreich dabei.

 

Preis (Eintritt & Leihe): Erwachsene 5,50 €, spezielle Events 9,10 €

Öffnungszeiten: täglich, frühestens 08:30 bis spätestens 19 Uhr

Besonderheiten: Eine Lichtshow mit Musik für die Festtage

So kommst du hin: Mit dem Bus bis zur Haltestelle Pont Longdoz, es fahren die LInien 4, 26, 31, 17, 29, 33, 35, oder 138. Mit dem Auto zum Boulevard Raymond Poincaré 7

 

So kommst du nach Liege:

Mit dem Fernbus nach Liege: ab 9 €

Mit der Bahn nach Liege: ab 46 €

Invernia Valdemoro, Madrid, Spanien

Go Euro Eislaufbahnen Madrid

Invernia Valdemoro

Im Madrider Umland gelegen befindet sich diese 1800 qm² große Eisbahn, in dem außerdem bis zu 240 Zuschauer Platz finden, die lieber bei einem warmen Kaffee den Skatern von draußen zuschauen.

Vermutlich liegt es am Klima, aber Spanien ist kein Land mit einer tiefen Eissport-Tradition – dennoch ist es gerade zur Weihnachtszeit auch hierzulande populär. Auf den öffentlichen Plätzen fast aller Städte findet man dann Bahnen, auf denen zum Teil hunderte von Menschen den Winter genießen.

Preis (Eintritt & Leihe): Eintritt plus Leihe 10 €, Eintritt solo 5 €, Handschuhe 3 €, Gruppenpreise 2 € pro Person, Spezielle Angebote online verfügbar

Öffnungszeiten: Öffentliche Sessions Freitag 18 – 21 Uhr, Samstags/Sonntags 17 – 21 Uhr,

So kommst du hin: Etwa 30 Kilometer von Madrid entfernt, erreichbar am besten mit dem Auto über die A4 Ausfahrt 26A nach Valdemoro West. Mit dem L1 oder dem 422 fahren aber auch Busse.

 

So kommst du nach Madrid:

Mit dem Flieger nach Madrid: ab 40 €

Mit dem Fernbus nach Madrid: ab 145 €

Ice Arena, Athen, Griechenland

Go Euro Eislaufbahnen Athen

Copyright icearena.gr © 2009

Mit 1000 qm² ist diese Eisbahn die größte in ganz Griechenland. Noch dazu befindet sie sich direkt neben einem Shopping-Center im Herzen von Athen – wer also keine Lust auf sportliche Betätigung hat, geht einfach einkaufen. In der Ice Arena kann man auch Lehrstunden nehmen, sollte dann aber vorher anrufen, da die Kurse sehr beliebt sind.

Griechenland ist nicht gerade ein traditionelles Wintersport-Land, aber auch hier gibt es in der kalten Jahreszeit in fast jeder größeren Stadt eine Eislaufbahn für Jung und Alt. Permanente Einrichtungen gibt es jedoch nur wenige, denn für die Griechen ist Eissport eher ein witziges unterhaltsames Hobby.

Preis (Eintritt & Leihe): 10 € inklusive Leihe, aber auch wenn du deine eigenen Skates bringst, bleibt der Preis der gleiche.

Öffnungszeiten: Oktober bis April. Montag bis Freitag 15 – 23 Uhr, Sa/So 11 – 23 Uhr

So kommst du hin: Mit den Bussen 049, 815 oder 914 bis “Ergon”. Mit dem Zug bis “Peltrona” oder “Tavros”/Mit der U-Bahn bis “Keramikos”

 

So kommst du nach Athen:

Mit dem Flieger nach Athen: ab 40 €

Header: Michael Bentley

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn