Der lang ersehnte Urlaub steht vor der Tür, man kommt am Flughafen an und der Flug ist verspätet. Das verpasst der guten Urlaubsstimmung meist erst mal einen Dämpfer. Wenn man Glück hat muss man nur ein wenig länger warten und kann die Zeit im Duty-free Bereich mit den zahlreichen Shops tot schlagen. Wer weniger Glück hat, muss womöglich mehrere Stunden warten. Im schlimmsten Fall wird sogar der Flug gestrichen. Flugreisende finden sich immer wieder in dieser Situationen, sei es wegen technischer Probleme der Fluggesellschaft, schlechtem Wetter, einem Asche spukenden Vulkan oder, wie zur Zeit, einem Streik des Flugpersonals.

Auch wenn sich diese Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle befinden, können wir doch unsere Reaktion in diesen Situationen kontrollieren und so maßgeblich auf die weitere Entwicklung Einfluss nehmen. Wie wir reagieren beeinflusst nämlich, wie schnell wir einen neuen Flug oder eine alternative Reisemöglichkeit finden, ob eine Entschädigung seitens der Fluggesellschaft in Frage kommt und vor allem beeinflusst es unser Stresslevel.

Deine Rechte bei Flugreisen

Wir geben euch Tipps, was zu tun ist, wenn das Worst-Case-Szenario eintritt und zeigen euch einen Überblick über eure Fluggastrechte. Sollte dies alles nicht helfen, könnt ihr über unsere Seite GoEuro.de nach alternativen Reiemöglichkeiten suchen! Der Artikel ist in verschiedene Bereiche der Reise unterteilt, die ihr über die nachfolgenden Links direkt ansteuern könnt:

Vor Reiseantritt | Am Flughafen | Allgemeine Fluggastrechte

Deine Rechte bei den verschiedenen Verkehrsmitteln

Vor Reiseantritt

GoEuro_Flug gestrichen: Fluggastrechte

Flickr: James Lee

Bevor es los geht, solltet ihr euch gut informieren. Wie schaut die Wetterentwicklung aus und ist eventuell schlechtes Wetter angekündigt, dass den Flug beeinflussen könnte, oder steht ein Ereignis an, das eine Änderung der Reisepläne verlangt? In der Vergangenheit blieben schon häufig Maschinen wegen Schneestürmen oder Asche speienden Vulkanen am Boden, zum Teil für Tage, zum Teil aber auch schon für Wochen. Häufig gibt es schon frühzeitig Warnung über bevorstehende Wetterveränderungen. Auch über Streiks des Flughafen- und Airlinepersonals wird man in der Regel beizeiten informiert. Streikpläne werden meist schon einige Tage im Voraus veröffentlich, so dass man sich drauf einstellen und eventuell eine alternative Reiseroute planen kann.

Für den Fall, dass der Flug gestrichen wird oder Verspätung hat, sollte man sich, um sich vor den finanziellen Konsequenzen zu schützen, in jedem Fall vor der Reise um entsprechende Versicherungen kümmern. Allerdings ist der deutsche Versicherungsdschungel oft undurchsichtig und man weiß nicht, welche Versicherung die richtige ist: Reiserücktrittsversicherung oder Reiseabbruchversicherung. Generell ist zu sagen, dass die Reiserücktrittsversicherung nur bei unvorhersehbaren Ereignissen im privaten Umfeld der Reisenden greift, eine Reiseabbruchversicherung dagegen versichert auch in einigen Fällen den Reiseabbruch aufgrund Höherer Gewalt, wie schlechtes Wetter oder Streik. Daher unbedingt beim Versicherer informieren, ob beispielsweise Naturgewalten und unvorhergesehene Ereignisse mit versichert sind. Das spart im Ernstfall eine Menge Ärger und wohlmöglich auch eine Menge Geld.

Es ist auch hilfreich regelmäßig den Flugstatus zu checken. Besonders wenn technische Probleme erst in letzter Minute bekannt werden, ist es gut zu wissen, ob der Flugplan pünktlich ist oder ob es bei vorhergehenden Flügen zu Verspätungen kommt oder gar der Flug gestrichen wurde. Dabei helfen die Apps einiger Fluganbieter sowie unabhängige Webseiten wie FlightAware.

Nur mit Handgepäck reisen macht einen wesentlich flexibler. Denn ist das große Gepäck bereits eingecheckt und man wird auf einen anderen Flug umgebucht, dauert es eine halbe Ewigkeit sein Gepäck wieder zurück zu bekommen oder auf den neuen Flieger umzuleiten. Und womöglich steht man dann an seinem Zielort ganz ohne Gepäck da, da bei der Umleitung etwas schief gelaufen ist. Ist man dagegen nur mit Handgepäck unterwegs, kann man schnell und unkompliziert den neuen Flug antreten. Zudem sollte man jeden Flug gut organisiert antreten. Am besten speichert man sich alle relevanten Informationen samt Telefonnummer der Airline an einem Ort ab. Bei der Organisation dieser Informationen helfen Apps wie TripIt.

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte auch an passende Beschäftigungsmöglichkeiten denken, denn wenn der Flug gestrichen, kann es mitunter zu langen Wartezeiten kommen. Um der Langeweile entgegenzuwirken am besten ein paar Snacks, etwas zu Trinken und natürlich ein paar Spielzeuge einpacken. Das schont nicht nur Nerven, sondern auch den Geldbeutel, wenn man nicht in den überteuerten Flughafenshops einkaufen muss.

Am Flughafen

GoEuro_Flug gestrichen: Fluggastrechte

Wikimedia Commons: Yuvipanda

Kommt es zu einer Verspätung des Fluges gilt es zunächst so viel Informationen wie möglich über die Verspätung zu sammeln. Wieso hebt das Flugzeug nicht ab? Wie lange wird die Verspätung vorraussichtlich dauern? Gibt es Alternativflüge? Diese Auskünfte bekommt man direkt von der Airline, wobei es oft schneller geht dort anzurufen, als sich in die Schlange am Flughafen zu stellen und mit einem Mitarbeiter vor Ort zu reden. Wurde euer Gepäck bereits eingecheckt, aber ihr wollt auf einen früheren Flug umbuchen, erkundigt euch zuerst bei der Fluggesellschaft über die Bedingungen für eingechecktes Gepäck und welche Möglichkeiten der Rückgabe des eingecheckten Gepäcks ihr habt.

Werdet ihr am Zielort von jemandem abgeholt, informiert diese Person als nächstes über eure Verspätung.

Tritt der Ernstfall ein und euer Flug wird gestrichen, gilt es zwei Dinge zu tun: 1) in die Schlange zum Umbuchen einreihen und 2) sofort die Fluggesellschaft anrufen. Das erhöht deine Chancen für eine Umbuchung, denn womöglich erreichst du so schneller einen Airlinemitarbeiter und hast somit einen Vorsprung den anderen Fluggästen gegenüber. Denn beim Ansturm auf alternative Flugoptionen zählt jede Minute. Jetzt helfen natürlich wieder die gut organisierten Unterlagen, die du dabei hast.

Bei gestrichenen Flügen verhält es sich wie bei Verspätungen. Sammelt soviel Informationen wie möglich über den Grund des Flugausfalls. Ihr solltet euch auch informieren, was mit dem bereits eingecheckten Gepäck passiert. Jede Airline hat ihre eigenen Gepäckbestimmungen. Wenn möglich ist es strategisch sinnvoll nur mit Handgepäck zu reisen, denn dann hat man auch bei einer Umbuchung des Fluges garantiert immer alle seine Habseligkeiten bei sich. Seinen Flug umbuchen wenn das Gepäck bereits eingecheckt ist, kann zuweilen zu einem Problem werden.

Eine Möglichkeit über Updates der Airlines informiert zu bleiben, ist über Social Media. Ihr solltet aber davon absehen hier euren Frust abzulassen. Beschwerden wird man besser persönlich am Schalter oder per Telefon los. Einige Airlines sind sehr gut darin mit ihren Fluggästen über Twitter und andere soziale Netzwerke zu kommunizieren, so z.B. die Fluggesellschaft American Airlines, Informationen oder Entschädigungen geben sie hier jedoch eher selten.

Deine Fluggastrechte

Flüge in Europa unterliegen der Europäischen Fluggastrechteverordnung. Darunter fallen alle Flüge die in einem EU-Land starten, sowie alle Flüge, die in einem EU-Land enden, sofern diese von einer europäischen Fluggesellschaft durchgeführt werden. Die Fluggastrechteverordnung hält fest, in welcher Höhe Flugreisende bei Verspätung oder Ausfall ihres Fluges entschädigt werden. Je nach Flugstrecke und Länge der Verspätung am Zielort haben Passagiere einen Anspruch auf bis zu 600 Euro (Quelle: flightright.de). Zwar kennen die Fluggesellschaften diese Passagierrechte, trotzdem muss man sie im Falle einer Verspätung oder eines Flugausfalls bei der Airline konkret einfordern.

Die Höhe der Entschädigung ist für jeden Fluggast gleich und unabhängig vom Ticketpreis, den er für den Flug bezahlt hat.

Neben der geldlichen Entschädigung hat die Airline auch für die Betreuung der Passagiere vor Ort am Flughafen zu sorgen. Dazu gehören Verpflegung und Erfrischungen, kostenlose Telefonate oder Emails um ggf. wartende Personen am Zielflughafen über die Verspätung zu informieren, sowie die Unterbringung in einem Hotel und den Transfer zum Hotel, sollte der Abflug auf den nächsten Tag verschoben worden sein.

Eine Außnahme zu diesen Regelungen bilden die sogenannten außergewöhnlichen Umstände. Dabei handelt es sich um Situationen, auf die die Fluggesellschaft selber keinen Einfluss hat. In diesen Fällen ist die Airline bei Verspätung oder Annulierung des Fluges nicht verpflichtet eine Entschädigung an seine Passagiere zu zahlen. Jedoch hat sie auch hier für die Betreuung der Fluggäste zu sorgen. Unter die außergewöhnlichen Umstände Fallen schlechte Wetterkonditionen, politische Instabilität, Streiks des Flug- und Bodenpersonals und unerwartete Flugsicherheitsmängel, wie die Entfernung alkoholisierter oder ordnungswidriger Passagiere.

Aber nicht jeder Grund, der von den Fluggesellschaften als außergewöhnlicher Umstand ausgegeben wird, fällt wirklich darunter. In der Vergangenheit wurde schon einige Rechtsstreits über die außergewöhnlichen Umstände zu Gunsten der Passagiere entschieden.

Einen Überblicke über alle Rechte im europäischen Flugverkehr bietet die App der Europäischen Kommission.

Ruhe bewaren

GoEuro_Flug gestrichen: Fluggastrechte

Wikimedia Commons: Leonid Mamchenkov

Nun ist es passiert und der Flug ist verspätet oder wurde sogar annuliert. Jetzt bloß nicht die Nerven verlieren. Es ist niemandem damit geholfen die Mitarbeiterin der Fluggesellschaft anzuschreien und sie damit zum Weinen zu bringen. Wenn es keinen alternativen Flug mehr gibt, ist es nun an der Zeit sich eine Unterkunft zu suchen.

Die Hotels um den Flughafen herum werden bald von Passagieren, die in der gleichen Situation stecken, ausgebucht sein, da heißt es jetzt schnell sei. Bei der Last Minute Hotelbuchung helfen Apps wie Hotel Tonight, zudem bieten sie oft reduzierte Hotelraten an.

Um später die Kosten für das Hotelzimmer und andere Ausgaben wie Taxi oder Essen von der Fluggesellschaft erstattet zu bekommen, müssen ALLE Rechnungen aufbewahrt werden. Ohne diese ist eine Rückerstattung nicht möglich.

Facebook locals GoEuro

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn