Auf der Suche nach Ideen für ein besser vernetztes Europa wurde im Oktober 2014 das GoEuro Stipendienprogramm ins Leben gerufen. Insgesamt nahmen 268 Universitäten aus 23 Ländern am Wettbewerb teil. Studenten aus aller Welt schickten uns ihre Einsendungen und hatten so die Chance auf einen Gewinn in Höhe von 2000 Euro sowie die Möglichkeit, ein ein- bis dreimonatiges bezahltes Praktikum in unserem Berliner Büro zu absolvieren.

Die Studenten ließen uns an ihren Visionen eines besser vernetzten Europas teilhaben und wir möchten ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer richten. Wir waren von den originellen und kreativen Einsendungen regelrecht überwältigt!

Wir haben uns intensiv beraten und diskutiert, doch die Entscheidung für einen Sieger ist schließlich gefallen: Herzlichen Glückwunsch an Laura Gutiérrez Díaz!

Laura stellt uns in ihrer Einsendung (Minute 4:10) die Idee zu einer App vor, die es Nutzern erlaubt, stets über alle Events, die in ganz Europa stattfinden, informiert zu bleiben. Basierend auf Interessen, die im Profil angegeben sind, erhält man Benachrichtigung über Veranstaltungen, die User mit ähnlichen Interessen auf der Plattform geteilt haben. Wir haben uns mit Laura unterhalten, um ein bisschen mehr über sie zu erfahren:

Laura, erzähl uns ein bisschen was über dich!

Ich bin fast mit meinem Studium in Marketing und Advertisement fertig, alles, was mir noch zum Abschluss fehlt, ist ein Praktikum für mein Studium. Ich habe schon einige Praktika in Werbeagenturen absolviert, mit Fokus auf Design und Kreativarbeit. Ich arbeite nebenbei als freiberufliche Designerin und habe auf eine Möglichkeit wie diese geradezu gewartet.

Hast du schon einmal an einem ähnlichen Programm teilgenommen?

Im Rahmen meines Abschlussprojekts habe ich mich mit Klassenkameraden zusammengetan, um ein Team ähnlich wie in einer Werbeagentur aufzubauen. Wir haben sogar die Chance bekommen, unsere Projekte bei Cruzcampo vorzustellen. Lluís Bassat saß in der Jury und ich habe einen Ehrenpreis vom Professor und der Jury bekommen. Letztendlich durfte ich sogar ein Praktikum bei Cruzcampo machen und das war ein unvergessliches Erlebnis.

In deinem Video erzählst du, dass du mal nach Warschau gereist bist, um Coldplay live zu erleben und in London warst, um Beyoncé zu sehen. Wie weit wärst du bereit, für Musik zu gehen?

Für die Musik bin ich nach Warschau, Berlin, London und sogar nach New York gereist, um nur einige zu nennen. Wenn ich für etwas wirklich eine Leidenschaft habe, bin ich bereit, überall dafür hinzugehen. Ich liebe es zu reisen – nicht nur für die Musik, sondern auch für Kunst und Kultur. Genauer gesagt vor allem für Fotografie und Design: Wenn ich in einer neuen Stadt bin, nehme ich jedes Museum mit, das ich kriegen kann. Berlin, NY und London hatten so eine großartige Auswahl.

So kam ich auch auf die Idee mit der App, die dich und deine Interessen mit der ganzen Welt vernetzt und dir zeigt, wie du wohin kommst. Im Grunde ist es eine App, in der du ein Profil erstellst, deine Interessen aussuchst und jedes Mal eine Benachrichtigung bekommst, wenn irgendwo etwas stattfindet, das dich interessieren könnte. Auch könnte man seine Erlebnisse online teilen und sich mit Leuten vernetzen, die ähnliche Interessen haben.

Ich habe Innovation immer geliebt und ich denke, GoEuro vernetzt eine Menge junger Leute. Es hat einfach so viele Ähnlichkeiten mit meiner Idee, dass ich denke, man könnte beides verbinden.

Danke, Laura! Wir freuen uns drauf, dich zu kennen zulernen!

Wenn ihr Genaueres zu Lauras Projekt erfahren wollt, seht euch hier ihr Video an (auf spanisch). Eine App, die uns helfen würde, ein besser vernetztes Europa des 21. Jahrhunderts aufzubauen, ein Europa, dass sich ganz nach dir richtet.

Go! de Laura Gutiérrez. Beca GoEuro from Laura Gutiérrez on Vimeo.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn