Aktivitäten in Graubünden

Die im Osten der Schweiz gelegene Alpenregion Graubünden besticht durch ihre Vielseitigkeit. So ist es auch kein Zufall, dass man im Kanton mit der Hauptstadt Chur drei verschiedene Amtssprachen hat (Deutsch, Italienisch und Rätoromanisch). Außerdem treffen hier gewaltige Bergmassive auf tiefe Täler und unberührte Natur auf modernste Infrastruktur. Und auch Reisenden bietet Graubünden die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten.

Ski und Snowboard

Freeride Skifahrer in Disentis Sedrun

Kein Zweifel, Graubünden ist eine der schönsten Regionen der Alpen zum Skifahren und Snowboarden. Besonders die folgenden Destinationen garantieren fantastische Wintersporterlebnisse.

  • Davos-Klosters: In sechs verschiedenen Skigebieten mit insgesamt 320 Pistenkilometern findet jeder das Richtige, ob Freestyle-Park auf dem Jakobshorn oder die wunderschöne 12-km-Abfahrt vom Weissfluhgipfel bis nach Küblis. Dies überzeugt sogar Prinz Charles, der mittlerweile seit Jahrzehnten zum Skifahren nach Klosters kommt.
  • Engadin St. Moritz: Während sich die Reichen und Schönen unten im Ort dem Jetset-Leben hingeben, können sich Wintersportler oben auf 350 Pistenkilometern in einem der vielseitigsten Skigebiete der Alpen austoben und die im Oberengadin meist reichlich vorhandene Wintersonne genießen.
  • Laax: Gilt als eines der besten Ressorts der Alpen für Snowboarder. Vier Snowparks, die größte Halfpipe und die erste Freestyle-Halle der Welt lassen keine Wünsche offen. Aber auch Skifahrer finden auf 235 Pistenkilometern viel Abwechslung.
  • Arosa Lenzerheide: Dank der neuen Doppel-Pendelbahn vom Hörnli in Arosa zum Urdenfüggli in Lenzerheide ist ein neues Wintersport-Paradies mit 225 Pistenkilometern entstanden. Vielseitige Abfahrten und gleich zwei Sonnenseiten sorgen für jede Menge Spaß im Schnee.
  • Samnaun/Ischgl: Im größten zusammenhängenden Skigebiet der Ostalpen zwischen dem schweizerischen Samnaun und dem österreichischen Ischgl findet ihr die erste Doppelstockbahn der Welt, zwei Duty-Free-Pisten und einen der größten Snowboardparks in Europa.

Schlittschuhlaufen

Schlittschuhfahren Graubünden

In Graubünden frieren im Winter aufgrund der niedrigen Temperaturen viele Gewässer auf ganz natürliche Weise zu. Dies bietet eine tolle Gelegenheit, sich endlich mal wieder die Schlittschuhe anzuschnallen und sich mehr oder weniger elegant über gefrorene Seen und Eisbahnen fortzubewegen. Ein besonderes Erlebnis bietet hier die Skateline Albula, welche auf einer 3 km langen Piste quer durch verschneite Wälder von Bad Alvaneu nach Surava führt. Aber auch die Natureisfelder in Lenzerheide oder in Sedrun bieten jede Menge Spaß.

Schlittenfahren

Schlittenfahren Graubünden

Auch auf dem Schlitten kann man sich in Graubünden auf über 50 offiziellen Schlittelwegen direkt ins Vergnügen stürzen. Die erste beleuchtete Schlittelbahn der Schweiz findet man in Preda-Bergün. Der längste Schlittelweg der Schweiz führt 12 km lang von Fideris bis zu den Fideriser Heubergen. Und wer einen Adrenalinkick braucht, der bucht am besten eine Besucherfahrt auf dem Olympia Bobrun St. Moritz.

Wandern

Wandern Graubünden

Die Landschaft und der Ausblick von den zahlreichen Berggipfeln in Graubünden ist oft schlichtweg überwältigend. Von einer kurzen Familienwanderung von Tschamut nach Sedrun bis hin zu einer viertägigen Wanderung auf dem Prättigauer Höhenweg (inklusive Übernachtungen in Berghütten) gibt es für jeden die richtige Länge und den für ihn geeigneten Schwierigkeitslevel. Wer sich den Weg zum Gipfeln sparen will, der kommt in vielen Fällen auch bequem mit der Seilbahn nach oben. Und für Kultur-Interessierte verbinden ihren Spaziergang mit einer Besichtigungstour des Nietzsche-Hauses in Sils-Maria.

Mountainbiken

Mountainbiking Graubünden

Die Bündner Berge eignen sich selbstverständlich auch hervorragend zum Fahrradfahren. Unzählige Trails auf insgesamt 4000 km Länge lassen jedes Mountainbiker-Herz höher schlagen. Aber auch Familien und Anfänger kommen hier dank zahlreicher Touren voll auf ihre Kosten. Vielfältige Single Trails garantieren unbekümmerten Fahrspaß, ohne sich um Autos und andere Fahrzeuge kümmern zu müssen. Bike-Hotels ermöglichen mehrtägige Touren ohne viel Gepäck. Und im Skill Center Lenzerheide und im Bikepark Flims können Anfänger und Fortgeschrittene ihr Können auf dem Slopestyle und dem Pumptrack unter Beweis stellen.

 

Events in Graubünden

Natürlich finden in Graubünden während des ganzen Jahres zahlreiche spannende Events statt. Hier eine kleine Auswahl:

  • Spenglercup: Das legendäre Eishockeyturnier mit Top-Teams aus der ganzen Welt findet jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester im Davoser Eisstadion statt.
  • Laax Open: Hier kann man im Januar ein Snowboardevent der Extraklasse erleben. Während einer Woche zeigen sowohl die Stars der Szene als auch Amateure ihr Können in der Halfpipe.
  • White Turf St. Moritz: Bis zu 30.000 Zuschauer verfolgen an drei Sonntagen im Februar, wie edle Vollblutpferde über den zugefrorenen St. Moritzersee donnern.
  • Engadiner Skimarathon: An jedem zweiten Sonntag im März führt die größte Skilanglaufveranstaltung der Schweiz 42 km über den Silser- und den Silvaplanersee.
  • Open Air Lumnezia: Im Juli können Musikfans vor der eindrucksvollen Alpenkulisse eines der schönsten Musikfestivals der Schweiz genießen.
  • Prättigauer Alpspektakel: Jeden Herbst führen die Sennen hier ihre blumengeschmückten Kühe zu Alphorn- und Jodelklängen in einem spektakulären Festzug von der Alp wieder zurück ins Tal.

Erhalte Insidertipps von Locals auf Facebook:

Facebook locals GoEuro

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn