Das Oktoberfest in München ist ein echtes Erlebnis – doch was, wenn du genug hast von Bier, Brezeln und der ganzen Gaudi? Du möchtest noch viel mehr von München und Umgebung entdecken?  Wo das besonders gut geht, wissen “echte Münchner” wohl am besten.  Locals aus der bayerischen Landeshauptstadt geben dir ihre persönlichen Insider Tipps mit auf den Weg: Ob du eine phänomenale Aussicht über die Stadt genießen, mal als Abwechslung zur Weißwurst vegan köstigen möchtest oder dich auf einem Tagesausflug in die Natur zu einem der fabelhaft anmutenden Seen begibst: Hier findest du bestimmt dein Lieblings-München.

Hier kannst du deine Ausflüge gleich planen:

Besonderer Ausblick über München

Ausblick von Rooftop Bar in der TU Muenchen

Theresa von TRAVELING AND OTHER STORIES:

“Was ich an München mag? Definitiv die Gemütlichkeit. Zwar ist München eine Großstadt, aber hier ist noch nicht die große Hektik wie in manchen anderen Metropolen ausgebrochen. Hier läuft alles etwas ruhiger und gemütlicher ab. Eben typisch bayrisch. Meine Insidertipps für München? Der Ausblick von der Rooftop Bar der TU München. Von hier aus sieht man über die ganze Stadt und wenn das Wetter besonders schön ist, sogar bis zu den Bergen. Meine geliebte bayerische Gemütlichkeit findet man in den vielen Biergärten in und um München. Einer meiner Favoriten ist der “Königliche Hirschgarten”. Natürlich alle mit original bayerischem Biergartengesetz (Getränke müssen gekauft werden, der Rest kann mitgebracht werden). Was man außerhalb von München machen kann? Ab in die Natur. Bayern hat viel wunderschöne Natur zu bieten, die entdeckt werden will. Während der Sommerzeit gibt es um München viele Wein- und Volksfeste in den verschiedenen Dörfern. Hier kann man bayerische Kultur hautnah erleben.”

Was finde ich wo?
  • Rooftop Bar TU München: Arcisstr. 21 (0501 Institutsbau), 80333 München
  • Biergarten “Königlicher Hirschgarten” : Hirschgarten 1, 80639 München

Vegan essen in München

Katzentempel

Cafe Katzentempel, Foto: Herr Bayer

Claudia von CLAUDI GOES VEGAN:

“Die Nähe zu den Bergen, die vielen Seen im Umland, die zahlreichen Gärten und Grünanlagen. Das liebe ich an meiner Geburtsstadt München. Sie wird gerne als „Weltstadt mit Herz“ betitelt – was ich absolut bestätigen kann. Vor allem in Anbetracht der vielen rein pflanzlichen Möglichkeiten, welche die Bayrische Landeshauptstadt bietet. Meine Empfehlungen für einen Besuch in München sind das Max Pett, das SIGGIS und der Katzentempel. Allesamt komplett vegan, zentral gelegen und somit sehr gut erreichbar. Das Restaurant Max Pett wurde bereits im November 2010 eröffnet und ist das Urgestein der neuen Münchner Veganszene. Der Kaiserschmarrn ist ein Muss! Das Konzept des SIGGIS ist komplett nachhaltig (von der Kaffeemaschine bis zum Klopapier) und die Speisen zu fast 100% in Bioqualität! Hier kann man sich gesund und ausgewogen verköstigen lassen. Der Katzentempel fährt mit leckerem, selbstgebackenem Kuchen auf. Dort wohnen Katzen aus dem Tierschutz, deswegen wird die Tür bereits um 20 Uhr geschlossen. Da sich alle drei großer Beliebtheit erfreuen, empfiehlt es sich vorab zu reservieren.”

Was finde ich wo?

  • Katzentempel: Türkenstraße 29, 80799 München
  • SIGGIS: Westenriederstraße 37, 80331 München
  • Max Pett: Pettenkoferstraße 8, 80336 München

Tagesausflüge von München aus

Tegernsee Muenchen mit Booten

Foto: Monika Schreiner, ISARBLOG

Monika von ISARBLOG:

Ich mag München, weil es so vieles vereint, was zunächst widersprüchlich erscheint. Zum Beispiel die bayerische Gemütlichkeit und das Großstadtleben mit all seinen Vorzügen. Die Stadt hat wahnsinnig viel zu bieten und auch das Umland ist ein Traum. Für einen „Kurzurlaub“ (ein Tagesausflug) bieten sich die Seen rund um München an. Schnell ist man am Starnberger See, Ammersee oder Tegernsee. Der Tegernsee liegt besonders idyllisch am Fuß der Alpen. Mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn) erreicht man ihn innerhalb von einer knappen Stunde. Entweder Ihr steigt in Gmund aus und lauft zum Gut Kaltenbrunn rüber, wo man mit lecker Kaffee und Kuchen den Blick über den See genießen kann oder Ihr fahrt direkt nach Tegernsee weiter.  Dort könnt Ihr das Olaf Gulbransson Museum (Schwerpunkt: Simplicissmus-Karikaturen) besuchen, ein Bier im Bräustüberl trinken oder eine Runde mit dem Schiff fahren und dabei Rottach-Egern, Bad Wiessee oder Gmund kennenlernen. In der kälteren Jahreszeit lohnt sich ein Besuch in der Monte Mare Seesauna.

Was finde ich wo?

  • Seen rund um München:
    • Anreise Starnberger See: S-Bahn Linie S6 nach Gauting, Starnberg Nord, Starnberg, Pöcking-Possenhofen, Feldafing und Tutzing oder mit der Bahn nach Tutzing
    • Anreise Ammersee: S-Bahn Linie S8 nach Weßling, Steinebach, Seefeld-Hechendorf und Herrsching
    • Anreise Tegernsee: Mit dem Zug nach Gmund oder Tegernsee – weiter geht’s per Bus in alle Orte.
  • Gut Kaltenbrunn: Kaltenbrunner Str. 1, 83703 Gmund am Tegernsee
  • Olaf-Gulbransson-Museum Tegernsee: Kurgarten 5, 83684 Tegernsee

Natur pur rund um München: Das Tegernseer Tal

Tegernsee_Ausblick vom Berggasthof Neureuth

Ilka, Busserl & Brezn

Ilka von Busserl & Brezn:

In München zu leben ist, mal von den Mietpreisen abgesehen, ein wahrer Traum! Das Freizeitangebot ist riesig – ganz egal, ob man es sportlich mag (Surfen auf der Eisbachwelle, Mountainbiken auf Isartrails, Schlauchbootfahren, usw.) oder eher kulturell interessiert ist. Manchmal wird es mir aber einfach zu voll in der Stadt. Dann schnappe ich mir nach der Arbeit oder am Wochenende meine Freunde und dann geht’s ab Richtung Süden. Mein Lieblingsplätzchen liegt nur knapp eine Stunde von München entfernt und ist auch prima mit dem Zug erreichbar: das Tegernseer Tal. Hier kann man im Tegernsee baden, Ruderboot fahren, sich beim Stand up Paddling versuchen, in einem der Biergärten oder Cafés sitzen und es sich einfach gutgehen lassen oder wunderschöne Wanderungen auf die umliegenden Berge machen. Sehr beliebt ist z.B. der Aufstieg zum Berggasthof Neureuth. Nachdem die ca. 500 Höhenmeter geschafft sind (das dauert etwa 1,5 Stunden), wird man oben mit einem wunderschönen Blick auf die Berglandschaft und den Tegernsee belohnt. Am Donnerstag ist die Hütte ganzjährig bis 22:00 geöffnet, so dass man in Ruhe den Ausblick und den wohlverdienten Kaiserschmarrn genießen kann. Wer nicht hochlaufen kann oder möchte, darf alternativ mit der Bergbahn auf den Wallberg fahren und dort einen ebenso schönen Ausblick und Kaiserschmarrn im Panoramarestaurant genießen.

Was finde ich wo?

  • Anreise Tegernsee: Mit dem Zug nach Gmund oder Tegernsee – weiter geht’s per Bus in alle Orte.
  • Berggasthof NeureuthNeureuth 1, 83684 Tegernsee

 

Du möchtest noch mehr nützliche Tipps für deine Reise?

The Locals ist eine Reise Community, die praktische Insider Tipps rund um ihre Städte miteinander teilt. Wenn du gerade deinen nächsten Trip planst, komm doch auch in die Community und erlebe dein Reiseziel wie ein Local!



Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn