Wo sind die schönsten Ostseebäder Deutschlands?

Wer die Ostsee kennt, liebt die Ostsee und war wahrscheinlich schon in einem der beliebtesten Ostseebäder Deutschlands. Wir stellen heute unsere 5 besten Ostseebäder vor und hoffen, dass es euch inspiriert demnächst auch eine Reise dorthin zu unternehmen. Also – Petri Heil!

Die Geschichte von den schönsten Ostseebädern beginnt…

Man hat es wieder herausgefunden, Deutschland als Urlaubsziel ist voll im Trend. Die Deutschen bleiben zu Hause – die Ausländer kommen nach Deutschland. Betroffen davon sind insbesondere Städte mit einem gewissen Ansehen wie Hamburg und Berlin, aber es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis jeder jede derzeit noch halbwegs geheime Ecke unseres schönen Landes kennen wird. Dann sind die ruhigen Abende auf dem Campingplatz an der Strandpromenade endgültig vorbei…

Aber das ist natürlich eine insgesamt tolle Nachricht, waren deutsche Touristen doch über viele Jahre hauptsächlich bei ihren europäischen Nachbarn “zu Besuch”. Dabei haben wir oft mehr Biergärten errichtet und deutsche Kultur ausgeteilt als unbedingt nötig gewesen wäre. Und jetzt ist die Zeit gekommen etwas zurückzugeben: die deutsche Ostseeküste.

Warum in die Ferne schweifen… einfach zum Fischbrötchen greifen!

Die Ostsee steht mit ihrem rauen aber gesunden Klima, dem frischen Fisch und einem herzlichen “Moin, Moin” für einige der zentralen norddeutschen Eigenschaften – hart aber herzlich.

Ostseebäder

Hart aber Herzlich – wie ein FIschbrötchen

Wenn man im Herbst am Strand entlangschlendert und sich von einem seichten Orkan die Haut gerben lässt, um möglichst noch in jungen Jahren den authentischen Seebären-Look zu erreichen, weiß man, dass man an der Ostsee angekommen ist – auch innerlich. Danach geht es ans Kaminfeuer, die nassen Sachen trocknen und den Übersee Rum in irgendeine heiße Trägerflüßigkeit schütten. Ahoi und Petri Heil! Das Prinzip der Gegensätze, nur wenn es draußen richtig ungemütlich ist, kann man es sich drinnen gemütlich machen. Aber natürlich ist die Ostseeküste im Sommer auch Bikinizone und sie weiß wie man sich von seiner zuckersüßesten Seite präsentiert. Irgendwo zwischendrin ist dann Drachenfliegen, Krabbenkutterfahren und Brandungsangeln im Programm enthalten.

Großenbrode, Heiligenhafen, Fehmarnsund – Tage der Kindheit

Was sich wie ein Werbetext ließt, ist #EchteLiebe. Ich war als Kind immer in Großenbrode. Dort kenne ich den Eismann und den Sohn des Eismanns und weiß, dass Himbeere und Pistazie überdurchschnittlich gut sind, während man bei dem künstlich blauen Schlumpfeneis lieber zweimal nachdenkt. Dort bin ich als zwölfjähriger von der Mole gesprungen und als zweiundzwanzigjähriger von der Mole betrunken ins Wasser gefallen. Großenbrode, ein sehr intimes Ostseebad, liegt irgendwo hinter dem Elbtunnel und vor der Fehmarnsundbrücke, in direkter Nachbarschaft des geheimnisvollen Ortes “Heiligenhafen”. Heiligenhafen – als Kind habe ich lange darüber nachgedacht, warum ein Ort nur Heilige anlegen lässt, oder wurde der Hafen von Heiligen gebaut? Vielleichtkommt das Wort auch von Halligen und hat sich durch das lallen der Lokalen oder dem Great Vowel Shift in seine heutige Substanz transformiert, sublimiert möcht ich sagen.

Watn’ los da in Egganförde?

Ein weiterer prominenter Vertreter der Ostseebäder ist Eckernförde. Die Stadt liegt in der gleichnamigen Bucht nicht weit von Kiel entfernt. Mit ihren 20.000 Einwohner ist Eckernförde schon ein bisschen größer als Großenbrode. Allerdings ist die Stadt insgesamt ziemlich weit-gezogen und besteht aus mehreren Stadtteilen. Ein absoluter Pflichttermin, neben all den Ostseesachen die man hier so tut, ist ein Besuch der Eichhörnchen-Schutzstation. “Der Eintritt ist frei. Über eine Futter- oder Geldspende würden sich die Eichhörnchen jedoch sehr freuen.”, heißt es auf der Webseite der Schutzstation. Und tatsächlich ist es eine noble Geste den zumeist behinderten Eichhörnchen eine lebenswerte Existenz zu ermöglichen.

schönsten Ostseebäder

Die erste bekannte Karte der Stadt ©Wikimedia

Aber es wäre naiv zu glauben, dass die Eichhörnchen alles sind, was die Region zu bieten hat. Ich schaue immer bei der Käserei Holtsee vorbei und nehme eine käsige Brotzeit zu mir. In den Reifekellern lagern über 60.000 Käse. Das muss man sich mal vorstellen. Im Belagerungszustand könnte allein die Käserei Holtsee jeden Bewohner der Stadt Eckernförde mit drei Laib Käse versorgen. Da muss man sich entweder warm anziehen als Belagerer oder mit dem Trebuchet ordentlich dampf machen, um die tapferen Stadtbewohner aus ihren Behausungen zu treiben. Aber wieso sollte eigentlich jemand Eckernförde einnehmen wollen? – richtig weil es eines der schönsten Ostseebäder Europas ist.

Also sprach Zarathustra: besucht die schönen Ostseebäder!

Großenbrode und Eckernförde liegen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Unsere nächsten Ostseebäder hingegen befinden sich in Mecklemburg-Vorpommern, auf dem ehemaligen Gebiet der DDR. Zunächst wäre da Kühlungsborn, dass nach dem Zweiten Weltkrieg mit Staatsgeldern zu einem der bedeutendsten Ostseebäder der DDR ausgebaut worden ist. Auch heute noch ist die 7.500 Einwohner zählende Kleinstadt, die 25km von Rostock entfernt liegt, der größte Badeort in Mecklemburg. In der Mecklemburger Bucht gelegen, verfügt Kühlungsborn außerdem über eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands. Ebenfalls sehr beliebt ist der  lange, zusammenhängende Strand, direkt vor den Türchen der Stadt, bei Langstreckenläufern. Das Barfußlaufen entlang der sich frivol brechenden Wellenzitate an einem frischen Frühlingsmorgen hat schon so manchen Athleten zu Höchstleistungen getrieben. Der frisch-eingenässte Sandstrandboden erhält eine optimale Konsistenz die einerseits schonend mit den Gelenken der Läufer umgeht und andererseits nicht so weich ist, als dass die normalen Bewegungsabläufe der Läufer verhindert werden würden.

Traurige Berühmtheit in meinem assoziativen Bewusstsein erlangte Kühlungsborn durch das Buch “Die letzten Kinder von Schewenborn” von der Autorin Gudrun Pausewang. In dem Buch gibt es einen schlimmen Unfall mit einem Atomreaktor und irgendwie war das “-born” Suffix seitdem klar mit einer Nuklearkatastrophe bei mir verbunden (nicht mit Matt Damon). Es hat direkt zwei Aufenthalte in der knuddeligen Kleinstadt gebraucht bis ich dieses latente Gefühl des Entsetzens zurücklassen konnte. Jetzt kann ich aber aus voller Überzeugung sagen: Kühlungsborn ist eines der schönsten Ostseebäder Deutschlands in der ganzen Welt – und definitiv das sportlichste. Großen Anteil daran, dass ich mein “-born”-Trauma überwunden habe, liegt an dem überaus freundlichen Hotel Westfalia in Kühlungsborn. Der Hotelbesitzer schreibt selber einen unterhaltsamen Blog und informiert über Neues aus seinem Leben und dem der Kühlungsborner Gemeinde.

Ich Binz gewesen – das wortverspielteste Ostseebad

Für seine Wortverspieltheit möchte man das größte Ostseebad der Insel Rügen. Aber genau daher rührt ja sein Charme. Es gibt in Binz auch ein wunderschönes Jagdschloss aus Granitz.

schönste Ostseebäder

Wendeltreppe im Jagdschloss Granitz

In dem Jagdschloss mit einer bewegten Geschichte werden unter anderem Jagdgewehre ausgestellt und es gibt die ständige Sonderauststellung Hirsche der Welt zu erkunden. Außerdem sticht Binz besonders durch seine typische Bäderarchitektur heraus und dient in Lehrbüchern zumeist als Beispiel für diese architektonische Stilrichtung.

Last but not Least – Heringsdorf auf Usedom

Heringsdorf hat nicht nur hervorragenden Fisch und mit Lars Petersen einen äußerst sympatischen Bürgermeister, sondern bietet seinen Besuchern nach eigenen Angaben die längste Strandpromenade Europas, die sich auf über 8 km entlang der Inselküste erstreckt. Seit der Fusion der Ostseebadgemeinden Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf im Jahre 2005, stellen diese mit 9000 Einwohnern die größte Ostsebaadgemeinde Mecklemburg-Vorpommerns dar. Gleichzeitig hat Heringsdorf genau so wie Binz eine besonders eindrucksvolle Bäderarchitektur und transportiert damit ein ganz besonderes Lebensgefühl bei den Besuchern und Einwohnern der Stadt. Auf InselUsedomUrlaub.de kann man nicht nur Ferienwohnungen finden, sondern auch eine Chronik, die die Geschichte der Gemeinde ab dem 14. Jahrhundert nachvollzieht. Nach einer eingehenden Lektüre dieser, kann man kompetent Fragen zu Heringsdorf beantworten, beispielsweise ob der Schützenverein oder die Freiwillige Feuerwehr zuerst gegründet worden sind.

schönste Ostseebäder

Die Villa Irmgard mit dem Maxim-Gorki-Museum

Auf jeden Fall einen Besuch wert in Heringsdorf ist die Villa Irmgard, in der nicht nur Lesungen und Konzerte stattfinden, sondern die auch ein Maxim-Gorki-Museum beherbergt. Fahradtouren entlang der Strandpromenade bieten sich auch an und man kann sogar mit dem Fahrrad nach Polen fahren.

Ich hoffe Ihr habt jetzt richtig Lust auf die Ostsee bekommen, und findet mit GoEuro irgendwo zwischen Eckernförde und Heringsdorf euer Lieblingsostseebad. Es gibt noch viele kleine Ostseebäder die auch ihren Charme haben. Diese werden wir bald präsentieren im Top-5-Artikel “Die schönsten kleinen Ostseebäder Deutschlands”. Bis dahin: nicht unters Kutter kommen!

 

schönsten Ostseebäder

Flickr: Screen-Box.de

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn