Ob Städtetrip oder Teil des Frankreich-Urlaubs – Paris steht doch eigentlich bei jedem irgendwann ganz oben auf der Reiseliste. Die Stadt ist groß und verwirrend, die Orientierung fällt Ersttätern vielleicht zu Anfang nicht ganz leicht. Hier sind ein paar Insidertipps für deine Paris Reise, mit denen du bestimmt das Beste aus deiner Zeit in der Stadt der Liebe & Lichter herausholen kannst.

7. Wo ich die Speakeasy-Kneipen finde

paris reisen speakeasy

Foto: Pierre Lucet Penato

Unheimlich cool und fernab der Touristen, mit einem Hauch Underground und perfekt gemixten Cocktails – Speakeasys (Mondscheinkneipen) gehören zu den verborgenen Schätzen in Paris. Ein Liebling ist zum Beispiel Moonshiner. Wenn du dich durch die gut besuchte Pizza Da Vito Pizzeria navigierst und durch die Geheimtür der Kühlkammer trittst, findest du dich in einer schicken, schwach beleuchten Bar mit gemütlichen Ecken wieder. Und die Barkeeper verstehen wirklich etwas von ihrem Job.

6. Wann ich am besten den Eiffelturm besuchen sollte

paris reisen eiffelturm

Foto: Lily Clark

Wenn möglich, schnapp dir eine Decke und pack Käse und Wein dazu, wenn du dich am späten Nachmittag zum Eiffelturm aufmachst. Dann zeigt sich der Eiffelturm nämlich von seiner schönsten Seite, vor dem Hintergrund des orange-roten Sonnenuntergangs. Wenn die Nacht hereinbricht und du mit dem Dinieren fertig bist, gibt es obendrein noch die spektakuläre Lichtshow des Turms zu sehen – ein Highlight jeder Paris Reise.

5. Mit der Wochenkarte für die Metro spart man unheimlich Geld

paris reisen metro

Das Umherfahren in Paris kann ziemlich teuer werden. Wenn du eine Woche oder auch nur 4-5 Tage nach Paris reist, lohnt sich die Wochenkarte der Metro unheimlich. Du bekommst sie entweder schon am Flughafen oder an den wichtigen Metrostationen. Wenn dein Französisch noch nicht so stilsicher ist, keine Angst, viele Verkäufer sprechen auch Englisch.

4. Notre Dame früh am Morgen besuchen und sie (fast) für sich allein haben

paris reisen notre dame

paris reisen notre dame

Sicher, im Urlaub früh aufstehen ist nicht jedermanns Sache, aber der 7 Uhr Alarm ist es allemal wert, wenn du (fast) ganz allein in die majestätische Kathedrale Notre Dame spazieren willst, ohne lange anzustehen.

3. Der beste Radverleih in Versailles

paris reisen versailles

Foto: Lily Clark

Wenn du im Paris Urlaub auch das Schloss des Sonnenkönigs besuchen willst, leih dir am besten ein Fahrrad bei Phebus, in der Nähe der Bahnstation Versailles Chantiers – für nur 2 Euro pro Stunde. Das ist viel günstiger, als sich direkt ein Rad am Palast auszuleihen, außerdem kannst du so noch etwas von Versailles außerhalb des Schlossgeländes entdecken.

2. Die Märkte allein sind mindestens einen Tag in Paris wert

paris reisen märkte

Die Pariser Märkte sind legendär. Besonders für den Marche des Enfants Rouge solltet ihr euch Zeit nehmen. Hier gibt es köstliches Essen, besonders zu empfehlen ist der Marokkanische Stand mit exotischen Köstlichkeiten. Außerdem sind die umliegenden Straßen voll von außergewöhnlichen Second-Hand- und Antiquitätenläden, die durchstöbert werden wollen.

1. Mach dich auf die Pariser Kunstszene gefasst

paris reisen kunst

Foto: Lily Clark

Auch, wenn du sonst kein großer Kunstfreund bist, nimm dir auf der Paris Reise unbedingt Zeit, um voll und ganz in die Pariser Kunstszene einzutauchen. Verpassen darf man dabei auf keinen Fall das Pompidou, das Musee d’Orsay, die Katakomben von Paris und natürlich Mona Lisas Lächeln im Louvre.

 

Habt ihr noch weitere Tipps und Tricks für Paris auf Lager? Teil sie mit uns in den Kommentaren!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn