Weihnachten naht und somit auch die Gedanken an die Geschenke für die Lieben. Denn nicht von ungefähr ist die Lieblingsbeschäftigung in den kalten Wintermonate während der besinnlichen Zeit Shopping. Hier ein Kleid für die Weihnachtsfeier, da ein Geschenk für die Nichte und nicht zu vergessen all die tolle Dekoration. Gott sei Dank gibt es in Europa viele tolle Einkaufszentren, die nur so einladen, hier die Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Aber auch für die Einkaufsmuffel unter euch ist in diesen Shopping Malls etwas geboten. Ob eine Bootstour, Go-kart fahren oder Kino – hier findet auch jeder etwas, der dem Bummeln nichts abgewinnen kann. GoEuro zeigt euch die 10 spektakulärsten Einkaufszentren Europas.

CentrO, Oberhausen, Deutschland

GoEuro Shopping Center CentrO

CentrO Oberhausen

119 000 m² Shopping-Fläche, mehr als 220 Shops – mehr als jedes andere Einkaufszentrum – das CentrO in Oberhausen ist ein wahres Einkaufsparadies, mitten in einer Art Abenteuerland: Gleich um die Ecke befinden sich die Arena Oberhausen und der Sea Life Abenteuer Park, ein Themenpark mit Achterbahnen und Wasser-Attraktionen. Zusätzlich gibt es ein Multiplex-Kino, ein Musical-Theater sowie ein Erlebnisbad. Aktuell punktet das CentrO auch noch mit dem zweitgrößten FoodCourt Europas und einem Weihnachtsmarkt – de facto gibt es sogar ein eigenes Weihnachtsdorf, komplett mit kleinen Hütten und natürlich Santa Klaus höchstpersönlich. Wem das immer noch nicht reicht: Der anliegende “Bergweihnachtsmarkt” hat sogar eine eigene Ski-Abfahrtsrampe.

Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10-22 Uhr, Sonntags nur an speziellen Tagen wie den Adventssonntagen

Anzahl der Läden: über 220

Wusstest du schon? Ganze 14 Fußballfelder würden bequem im CentrO Platz finden.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Mit dem Auto über eine Direktzufahrt auf der A2 – das CentrO punktet mit 14 000 Parkplätzen. Die Tramlinie 112 hat hier eine eigene Haltestelle, zudem stoppen zahlreiche Busse am CentrO

Wie kommt man nach Oberhausen?

Mit der Bahn nach Oberhausen: ab 29 €

Mit dem Fernbus nach Oberhausen: ab 5 €

 

Shopping City Süd, Wien/Vösendorf, Österreich

GoEuro Shopping Center Österreich

© Toni Rappersberger

Das drittgrößte Shoppingcenter in ganz Europa und das größte Österreichs ist eines der Superlativen: Nicht mal 10 km vom Wiener Zentrum befinden sich auf einer Fläche von 192 500 m² 330 Läden, in denen 4500 Mitarbeiter 23,2 Millionen Besucher pro Jahr ihre Waren offerieren. Nach zweijährigen Renovierungsmaßnahmen für insgesamt 150 Millionen Euro verbraucht die Mall dabei sogar 30 Prozent weniger Strom und Energie als bisher. In der City Süd findest du zahlreiche Restaurants, in denen du vom Fast Food bis zur Gourmetküche alles essen kannst. Bei seinem ersten Besuch erhält jeder Neukunde ein Glas Champagner als Begrüßungsgeschenk. Wer nicht shoppen will, kann seine Zeit auch im hauseigenen Kino mit 3D verbringen.
Während der Weihnachtszeit hat das Shopping-Center sogar seinen eigenen Weihnachtsmarkt, so dass die Kinder Santa besuchen können, während die Eltern noch die letzten Geschenke kaufen.

Öffnungszeiten: Montag-Mittwoch, Freitags 9:30-19 Uhr, Donnerstags 9:30-21 Uhr, Samstags 9-18 Uhr. Sonntags generell geschlossen aufgrund der Gesetzeslage in Österreich

Anzahl der Läden: 330

Wusstest du schon? Würde Rekord-Sprinter Usain Bolt einmal durch das gesamte Shopping Center sprinten, bräuchte er ganze fünf Minuten.

Wie  kommt man zu den Einkaufszentren?

Die Shopping City Süd bietet 10 000 Parkplätze und ist deshalb bequem mit dem Auto ansteuerbar. Es gibt aber auch eine eigene Zugstation der Lokalbahn Wien-Baden und zahlreiche Bus-Stops sowie mit der Tram. Es wird sogar eine Erweiterung der U-Bahn für das Einkaufszentrum diskutiert.

Wie kommt man nach Wien?

Mit dem Flieger nach Wien: ab 60 €

Mit der Bahn nach Wien: ab 100 €

Mit dem Fernbus nach Wien: ab 40 €

 

Centro Comercial Puerto Venecia, Saragossa, Spanien

Das Shopping Center von Spaniens Superlative, denn hier tummeln sich auf 206 000 qm² 157 Läden, 35 Restaurants, 10 Kinosäle, ein Fitnesscenter und sogar ein eigener See. Der Entertainmentpark “Neverland”, auf 2400 m², wurde zudem von der ” International Association of Amusement Parks and Attractions” zum besten seiner Art gewählt. Im Center-eigenen Sportpark “Dock 39” können Begeisterte Klettern, Hindernisparcours überwinden und sogar in einem Becken mit künstlichen Wellen surfen. Darüber hinaus gibt es noch eine Eislauf- und eine GoKart-Bahn. Jetzt darf man nur das Shopping nicht vergessen.

Öffnungszeiten: Montag-Samstags 10 – 22 Uhr, Supermärkte öffnen bereits um 9. Restaurants und Bars von 12 – 0 Uhr auch Sonntags geöffnet

Anzahl der Läden: 157

Wusstest du schon? Am Valentinstag kann man sich im Shopping Center im Las-Vegas-Stil offiziell verheiraten lassen.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

 Mit dem Bus Linie 31 oder C4, mit dem Auto über die Straßen Z40 oder Z30.

Auch mit dem Fahrrad erreichbar, rund um die Mall 10 km Bike-Strecke.

Fußläufig über die Straße Ronda Hispanidad erreichbar.

Wie kommt man nach Saragossa?

Mit dem Flieger nach Saragossa: ab 376 €

Galeria Porta di Roma, Rom, Italien

GoEuro Shopping Center Rom

Galleria_Porta_di_Roma

Eingebettet in eine Grünfläche von 332 Hektar mit dem Parco delle Sabine liegt dieser italienische Shopping-Riese in Rom mit 230 000 m² Einkaufsfläche und 220 Läden. Auf dem selben Areal befinden sich auch Apartments für 15 000 Menschen. Die Mall ist dabei in vier verschiedene Häuser unterteilt: Im ersten sind alle 220 Läden untergebracht, dazu 15 Restaurants und Cafés sowie ein Kino mit 14 Sälen und eine Bowlinghalle mit 16 Bahnen. Das zweite Gebäude gehört allein IKEA, das Dritte gehört zu Leroy Merlin (eine Art Bauhaus) und das Vierte  dem Sportartikelanbieter Decathlon. Übrigens: Für den Dezember sind zahlreiche tolle Events angekündigt, bei denen internationale Künstler auftreten.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 – 22 Uhr, Supermärkte öffnen eine Stunde früher, die Bars schließen um 23 Uhr.

Anzahl der Läden: 220 Shops, 15 Restaurants, Ikea, Decathlon, MediaWorld, Leroy Merlin.

Wusstest du schon? Alle wichtigen Monumente Italiens, wie das Collosseum und der Dom in Mailand würden fünf Mal ins Shopping Center passen.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Die Busse 341, 435 und 80 halten direkt an der Station Baseggio-Mall Galleria Porta di Roma. Mit dem 38er kommst du bis Baseggio.

Mit dem Auto: Aus dem Norden kommend, nimm die Ausfahrten 9-10 nach Settbagni, dann die Ausfahrt Bufalotta. Aus dem Süden einfach die Abfahrt Bufalotta nehmen und den Schildern zur Mall folgen.

Wie kommt man nach Rom?

Mit dem Flieger nach Rom: ab 20 €

Mit dem Fernbus nach Rom: ab 35 €

 

Colombo Centro Comercial, Lissabon, Portugal

In der portugiesischen Hauptstadt Lissabon befindet sich das größte mit dem Colombo Centro Comercial das größte Shopping-Center der gesamten Iberischen Halbinsel. Auf 119 725 m² erstrecken sich unzählige Einkaufsmöglichkeiten, denn insgesamt gibt es über 360 Läden und 60 Restaurants. Bei mehr als 10 Kundeninformationscentern geht dann dennoch niemand verloren, obwohl es dazu durchaus zahlreiche weitere Möglichkeiten gäbe: Wie wäre es zum Beispiel mit einem eigenen Health&Fitness Club, den größten Flagship-Stores des gesamten Landes oder einem Kino mit neun Sälen? Und nicht irgendeinem Kino, sondern dem einzigen IMAX in ganz Portugal. Wem das nicht gefällt, der kann im Center-eigenen Garten spazieren gehen.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 – 0 Uhr

Anzahl der Läden: 360, 60 Restaurants

Wusstest du schon? 27 Millionen Besucher kann das Shopping Center jedes Jahr verzeichnen, Portugal hat 10 Millionen Einwohner.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

 Die Busse 750, 799 und 767 sowie einige andere bringen dich hin, genauso wie die Metro: einfach am Colégio Militar/Luz  aussteigen.

Mit dem Auto hast du verschiedene Möglichkeiten, entweder über 2º Circular, Eixo Norte-Sul, IC19, CRIL, Av. Pontinha oder Av. Lusíada.

Wie kommt man nach Lissabon?

Mit dem Flieger nach Lissabon: ab 20 €

 

Arkadia, Warschau, Polen

Mit 287 000 m² ist das Arkadia in Warschau einer der größten Shoppingtempel in ganz Zentraleuropa, der täglich von bis zu 70 000 Besuchern förmlich überrannt wird. Diese offiziell als Vier-Sterne-Einkaufszentrum benannte Shopping Mall bietet über 200 Läden (Rekord in Polen) auf fünf Stockwerken. Wobei es für die Besucher im gesamten Einkaufsbereich kostenloses WLAN gibt, so dass es garantiert niemandem langweilig wird. Dafür sorgt aber spätestens auch ein Kino mit 15 Sälen sowie die Mikrobrauerei “Bierhalle”. Am 6. Dezember können Kinder hier sogar am “Arkadia Nordpol” den Weihnachtsmann treffen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 – 22 Uhr, Sonntag 10 – 21 Uhr. Montags Kinotag: 10 – 23 Uhr.

Anzahl der Läden: über 220 und 20 Restaurant.

Wusstest du schon? Über 21 Millionen Kauffreudige strömen jedes Jahr ins Zentrum – das ist über die Hälfte der polnischen Bevölkerung.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Das Arkadia liegt quasi im Herzen der Stadt: 10 Tramlinien sowie 15 Busse fahren es an, außerdem gibt es 4000 Parkplätze, und das mitten in der Warschauer Innenstadt. Das Center befindet sich nah der Station Dworzec Gdański.

Wie kommt man nach Warschau?

Mit dem Flieger nach Warschau: ab 19 €

Mit der Bahn nach Warschau: ab 66 €

Mit dem Fernbus nach Warschau: ab 18 €

 

Wijnegem Shopping Centrum, Wijnegem, Belgien

Shopping Center Belgien

Wijnegem shopping centrum

Mit “nur” 61 913 m² zwar das Wijnegem Shopping Centre in Wijnegem eines der kleineren unserer Liste, allerdings immer noch unter den größten in den Benelux-Staaten.  Das Shopping-Center ist so beliebt, das es für interessierte Läden sogar eine Warteliste gibt. Zudem will das Center-Management zukünftig auch den Sonntag zum Shopping-Tag erklären. Ein besonderes Highlight: Die Weihnachtsdekoration zu den Festtagen, komplett mit einem “begehbaren” Weihnachtsbaum, unter dem man hindurch laufen kann.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9 – 20 Uhr.

Anzahl der Läden: 250

Wusstest du schon? Fast 50 Swimmingpools voller belgischer Schokolade würden ins Shopping Center passen.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Von der Station Antwerpen Centraal bringen dich entweder die Tramlinien 5 und 10 hin, oder die Busse 410, 411 und 412.

Wie kommt man nach Wijnegem?

Über Antwerpen:

Mit der Bahn nach Antwerpen: ab 47 €

Mit dem Fernbus nach Antwerpen: ab 15 €

 

intu Trafford Centre, Manchester,  InTu Trafford Centre

Dieses 207 000 m² große Shopping-Center in Manchester besticht vor allem durch seine Architektur im Stil des Barock und Rokoko, aber auch durch seine Halle mit orientalischen Restaurants, die wie ein Dampfschiff gestaltet ist. Damit soll an die Nähe zum Hafen und den Manchester Ship Canal erinnert werden. Viele Millionen Besucher jährlich können sich nicht irren, und kein Wunder also, dass das Intu auch das bestbesuchtes Kino des gesamten Vereinigten Königreichs beherbergt, in das jede Woche über 28 000 Besucher strömen. Neben dem kostenlosen Internet gibt es die Event City, in der vielfältige Veranstaltungen statt finden, dazu eine Spielhalle mit echten GoKarts, ein Legoland, Laser Quest-Spiele, ein SEALIFE Aquarium und noch vieles mehr. In der nahegelegenen Trafford Quays Leisure Village kann man außerdem, neben anderen Aktivitäten, auch noch Ski fahren oder Fallschirmspringen. Daneben bietet das Center in der Weihnachtszeit eine eigene Eislaufbahn und diverse Stände an.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 – 23 Uhr, Samstag 10 – 22 Uhr, Sonntag 12 – 18 Uhr.

Anzahl der Läden: etwa 280

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Am besten mit dem Auto, es gibt 11 500 Parkplätze. Das Shopping Center hat außerdem seine eigene Bushaltestelle, also ist auch das kein Problem.

Wie kommt man nach Manchester?

Mit dem Flieger nach Manchester: ab 18 €

 

 Le Quatre Temps, Paris, Frankreich

Die meisten Geschäfte Frankreichs: Eingerahmt von Wolkenkratzern und Bürogebäuden liegt dieses Shopping-Center in einer geschäftigen Nachbarschaft in Paris . Mehr als 45 Millionen Besucher kommen jährlich, um auf 137 000 m² in 230 Läden einzukaufen. Daneben kann man es sich in den vielen Restaurants schmecken lassen, und bei französischer, italienischer, amerikanischer, mexikanischer und asiatischer Küche kommt garantiert jeder Gaumen auf seine Kosten.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 – 20 Uhr, das Kino 10 – 23 Uhr.

Anzahl der Läden: 230

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis zur Station Grande Arche de la Défense.

Im Auto über die Straßen A14 und A86.

Wie kommt man nach Paris?

Mit dem Flieger nach Paris: ab 57 €

Mit der Bahn nach Paris: ab 110 €

Mit dem Fernbus nach Paris: ab 32 €

Zuidplein Rotterdam, Niederlande

Shoppng Center Niederlande

Zuidplein Rotterdam

Das 55.000 m² große Shopping Center mit den meisten Shops der Niederlande wurde im Jahre 1972 nach amerikanischem Vorbild gebaut. Das Zentrum befindet sich in der Nähe eines großen Verkehrsknotenpunkts und kann somit rund 10 Millionen Besucher im Jahr verzeichnen. Die Geschäfte bieten vor allem Bekleidung, Kosmetik, Speisen und Freizeitartikel an. Gerade zur Weihnachtszeit werden viele Sinter Klaas Events veranstaltet, den man übrigens auch persönlich dort treffen kann.

Öffnungszeiten: Montag 12 – 17.30 Uhr, Dienstag bis Donnerstag: 9 – 17.30 Uhr, Freitag 9 – 21 Uhr, Samstag 9 – 17 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr

Anzahl der Läden: 165

Wusstest du schon? Das Shopping Center hat jährlich viermal so viele Besucher wie das Rijksmuseum in Amsterdam.

Wie kommt man zum Einkaufszentrum?

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man vom Rotterdam Zentrum per Bus zum Zuidplein.

Wie kommt man nach Rotterdam?

Mit der Bahn nach Rotterdam: ab 41 €

Mit dem Fernbus nach Rotterdam: ab 19 €

 

Günstige Tickets mit GoEuro buchen

Auch wenn die hier vorgestellten Shoppingcenter nicht in deiner Nähe sind, hast du bei uns die Möglichkeit, die Preise für Fernbus- & Bahnfahrten sowie Flüge einfach, schnell und kostenlos zu vergleichen. Finde mit GoEuro die beste Verbindung, vielleicht ist ja auch bei diesen Verbindungen schon etwas für die nächste Reise dabei?

Erhalte Insidertipps von Locals auf Facebook:

Facebook locals GoEuro

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn